Hier gibt es immer die aktuellen Informationen

08.01.2019

Technik-Saison auf den kleinen Billards bereits beendet - jetzt haben die Dreibänder das Sagen

Die 1. Mannschaft hat ja bereits vor dem Jahreswechsel die Saison in der Oberliga mit einem 3. Platz beendet, jetzt ist auch für die 2. (Platz 6 in der Verbandsliga) und auch für die 3. (Vizemeister in der Kreisklasse) die Saison beendet, was die technischen Disziplinen betrifft. Jetzt ist Dreiband angesagt.

 

Los geht es für die 1. Mannschaft in der Landesliga am 18. Januar mit einem Auswärtsspiel bei GW Hassel (2), am 25. Januar folgt dann ein Heimpsiel gegen den Gelsenkirchener BC (1).

 

Die 2. Mannschaft startet in der Kreisliga (Gruppe C) am 18. mit einem Heimspiel gegen den Gelsenkirchener BC (2), und muss am 25. dann zum Auswärtsspiel bei Elfenbein Höntrop (4) antreten.

 

Auch in der Dreiband-Oberliga auf den großen Tischen wurden am vergangenen Wochenende zum letzten Mal die Queues "gekreuzt". Nach 5 Siegen, 2 Unentschieden und 7 Niederlagen ging unser Team als Tabellen-Sechster über die Ziellinie.

Auszug aus der Rangliste:

Platz Name G U V Bälle Aufn. GD BED HS
6 Faus, Marek 3 0 3 190 254 0,748 0,930 11
18 Klein, Klaus 1 0 1 69 108 0,639 0,600 5
25 Klein, Achim 8 0 3 363 635 0,572 0,870 7
26 Bienhüls, Björn 3 0 1 132 235 0,562 0,727 6
28 Haumann, Gerhard 1 0 1 67 120 0,558 0,550 5
32 Gregg, Günter 1 0 1 58 111 0,523 00,583 5
33 Gülter, Hakan 2 0 3 146 281 0,520 0,633 5
37 Brand, Wolfgang 1 0 9 244 439 0,495 0,567 7
45 Ende, Rolf 4 0 9 311 763 0,408 0,633 5
50 Pöther, Christian 0 0 1 22 60 0,367 0,000 2

 

Rückrunden-Start in der Bundesliga Mehrkampf am 19./20. Januar

Zu Beginn der Rückrunde stehen für Christain Pöther & Co. zwei Heimspiele auf dem Programm:

Als Tabellendritter (punktgleich mit dem Tabellenzweiten BC Hilden) geht es am Samstag zunächst ab 14 Uhr gegen die Billardunion Nord aus Essen (7.),

bevor am Sonntag dann ab 11 Uhr der GW Wanne (5.) zu Gast in der Marienschule ist.

 

Rückrunden-Start in der Dreiband-Bundesliga am 26./27. Januar

Eine Woche später starten die Dreibänder ebenfalls mit 2 Heimspielen in die Rückrunde:

Am Samstag empfängt die Mannschaft um Markus Dömer den Bergisch-Gladbacher BC, am Sonntag dann den BC Elversberg.


Sonntag, 06.01.2019

Bundesliga Dreiband - Weltklasse-Billard in der Marienschule

Letztlich chancenlos waren unsere Jungs bei der 0:8 Niederlage gegen Magdeburg. Uwe Klein und Dirk Wörmer hatten zumindest jeweils über 35 Aufnahmen die Gelegenheit, Punkte zu sammeln, was dann aber in beiden Fällen doch nicht gereicht hat. Uwe kam gegen Michael Puse auf 26 Bälle, Dirk schaffte gegen Markus Schönhoff 30. Deutlich eher war dann die Partie von Dion Nelin gegen Jörg Ikenmeyer zu Ende - hier stand es nach 23 Aufnahmen 12:40 aus der Sicht von Jörg. In der Begegnung der beiden Spitzenspieler aus den Teams gab es dann den Knaller schlechtin:

Zwar konnte sich Markus kurzzeitig eine Führung erspielen :-) , es stand 9:3 nach 5 Aufnahmen, das war es dann aber auch schon. Mit einer 16er Serie läutete der aktuell Weltranglistenerste Dick Jaspers den Sieg ein. Danach ging es Schlag auf Schlag: 2, 3, nochmal 3 und dann die finale Serie von 13 Punkten, und die Partie war nach nur 10 Aufnahmen beendet. Auch wenn das einem Dick Jaspers nicht jeden Tag gelingt, "wenn einer das im Moment spielen kann, dann er" (O-Ton Markus Dömer).

 

Kreisklasse - Gruppe A

Hier kam es am letzten Spieltag noch zu einem echten Spitzenspiel (1. gegen 2.), aber die Würfel waren schon vorher gefallen, GW Buer stand bereits als Meister fest, ebenso wie der 2. Platz für unser Team. So war dann auch das Ergebnis zweitrangig (6:2 für Buer), alle Akteure konnten unbeschwert aufspielen. Schade nur, dass wir nicht in der Lage waren, eine komplette Mannschaft zu stellen, eine Partie ging kampflos an Buer - so etwas sollte eigentlich nicht passieren.

 


Samstag, 05.01.2019

Bundesliga Dreiband

Zu Beginn des neuen Jahres ist heute der BC International zu Gast in der Marienschule. Im Aufgebot der Berliner ist auch Martin Horn. Gelingt gegen den "Tabellen-Nachbarn" der erste Punktgewinn? Die heutigen Begegnungen lauten:

 

Markus Dömer - Martin Horn

Jörg Ikenmeyer - Norbert Röstel

Uwe Klein - Cengiz Karaca

Björn Bienhüls - Andreas Horvath

 

Am Ende des Tages hat es auch heute leider nicht gereicht. Zwar stand es nach der 1. Runde 2:2, aber beide Partien der 2. Runde gingen dann an die Berliner.

Während Björn seine Partie mit 31:40 nach 41 Aufnahmen abgeben musste, konnte Uwe die beiden Partiepunkte mit einem 40:33 in 40 Aufnahmen für den ABC sichern. Die Partien an den beiden oberen Brettern gingen dann aber komplett an den BC International. Jörg unterlag 32:40 (35), und auch Markus konnte gegen Martin Horn nicht gewinnen, Endstand 28:40 nach 22 Aufnahmen.

 

Morgen geht es dann ab 11 Uhr in der Marienschule gegen den 1. BC Magdeburg. Die Magdeburger konnte am heutigen Spieltag als einziges Team aus dem Spitzentrio 3 Punkte einfahren. Tabellenführer München und auch der Zweite Stuttgart kamen bei ihren Heimspielen gegen Bergisch-Gladbach bzw. Elversberg jeweils überraschend nicht über ein Unentschieden hinaus. Somit ist das Trio nun wieder etwas enger zusammengerückt.

 

Verbandsliga Zweikampf

Im letzten Spiel der Sasion kam unsere "Zweite" zu einem 6:2 Auswärtssieg bei Tümmler Lindenhorst. Lediglich Ersatzmann Wilfired Wengortz musste die Punkte dem Gastgeber überlassen, Raimund Bönig und Wolfgang Haumann im Cadre 35/2 sowie Bodo Klein in der Freien sorgten mit jeweils ungefährdeten Siegen für den doppelten Punktgewinn am letzten Spieltag.

 

 

Freitag, 04.01.2019

Oberlige Dreiband (Match-Billard)

Zum Saisonende setzte es gegen den diesjährigen Meister aus Witten in der Oberliga nochmal eine derbe 0:8 Niederlage. Bester Akteur auf Merklinder Seite war dabei noch das älteste Team-Mitglied, unser Vorsitzender Gert Haumann, der, wie so oft in dieser Saison, wieder als Ersatzmann zur Verfügung stand.

Überragend an diesen Abend war Fabian Blondeel, der Wolfgang Brand in nur 29 Aufnahmen klar mit 40:14 "abfertigte". Völlig neben der Spur waren am 2. Brett sowohl Rolf Ende (Nachwirkungen des ZiGaKi-Turniers? :-)   ) als auch Edwin Kurman. Nach 60 Aufnahmen ging Eddi mit einem mageren 21:14 als Sieger vom Tisch. Besser lief es am Brett 3 dann bei Achim Klein, aber auch er musste sich mit 32:40 in 57 Aufnahmen gegen Simon Blondeel geschlagen geben. Noch einen Hauch besser war dann Gert Haumann, aber Dirk Beyer hatte dann am Ende die Nase knapp mit 36:34 nach 60 Aufnahmenn vorn.

 

 


Dienstag, 01.01.2019

Nach der kurzen Pause zum Jahreswechsel geht es gleich am ersten Wochenende wieder munter weiter.

Oberlige Dreiband (Match-Billard)

Bereits am Freitag geht es in der Marienschule wieder los. Unsere "Zweite" empfängt die Zweitvertretung des BC Witten, und wird dabei entweder zum Stolperstein oder zum Meistermacher für den Tabellenführer aus Witten. Elfenbein Höntrop als Tabellen-Zweiter mit nur einem Punkt Rückstand, muss zeitgleich zum vermeintlich leichteren Auswärtsspiel beim Tabellen-Letzten Tümmler Lindenhorst antreten.

 

Bundesliga Dreiband

Zum Jahres-Anfang starten unsere Dreiband-Spezialisten mit zwei Heimspielen und schliessen damit die Hinrunde ab.

Am Samstag ab 14 Uhr ist der BC International aus Berlin zu Gast, am Sonntag geht es ab 11 Uhr gegen den Tabellen-Dritten aus Magdeburg.

Leider warten unsere Jungs immer noch auf den ersten Punktgewinn - klappt es vielleicht im neuen Jahr?

 

Verbandsliga Zweikampf

Vor dem letzten Spieltag sind die "Fronten" (fast) geklärt. Unsere Zweite fährt zum bedeutungslosen letzten Spiel am Samstag zum Tabellen-Nachbarn Tümmler Lindenhorst. Für beide Teams ist sowohl nach oben als auch nach unten nichts mehr drin, egal wie es ausgeht. An der Tabellenspitze werden die Bottroper als Spitzenreiter wohl beim Tabellen-Vorletzten Weitmar nichts anbrennen lassen. Ein Unentschieden dort reicht, um den Zweiten der Tabelle, Kamen, auf Distanz zu halten, selbst wenn die Kamener ihr Heimspiel gegen Datteln gewinnen.

 

Kreisklasse

Auch für unsere "Dritte" geht es am Sonntag im Spitzenspiel bei GW Buer nur noch um die Ehre. Buer steht als Meister fest, unserem Team ist die Vize-Meisterschaft nicht mehr zu nehmen. Die Gelsenkirchener haben nur im Hinspiel und bei den Bfr. Schwerin jeweils einen Punkt gelassen - vielleicht gelingt zum Saison-Finale noch eine Überraschung.

 


23.12.2018

Oberliga Mehrkampf

ABC Merklinde - Bfr. Wattenscheid 4:4 - Unentschieden zum Jahres- und Saison-Ende in der Oberliga

Mit einem Remis im letzten Spiel gegen die Bfr. Wattenscheid verabschiedet sich unsere 1. Mannschaft für diese Saison aus der Mehrkampf-Oberliga. Ein Sieg hätte noch die Vize-Meisterschaft bedeutet, so ist es "nur" der 3.Platz, punktgleich mit GW Wanne, aber mit 6 Partie-Punkten weniger. Herausragend gestern die Einband-Partie von Klaus Klein: Das Ende in der 11. Aufnahme bescherte ihm seine persönliche Saison-Bestleistung und insgesamt die zweitbeste Leistung in dieser Saison im Einband in der Oberliga. Rainer Stecken mit einem Sieg im 52/2 sicherte das Unentschieden, während Achim Klein in der Freien und Wolfgang Brand im 35/2 die Partien abgeben mussten.

 


Für unser Oberliga-Team auf den kleinen Billards ist das Jahr 2018 nun doch noch nicht beendet. Da am letzten Spieltag der Saison, der für den 4. Januar 2019 angesetzt ist, mehrere Akteure aus beiden Mannschaften auch im Dreiband auf den großen Tischen spielen müssen, haben wir uns um Vorverlegung auf kommenden Samstag, 22.12.2018 geeinigt. Anstoss ist dann um 12 Uhr in der Marienschule.


16.12.2018

Dreiband Bundesliga

BCC Witten - ABC Merklinde 6:2 - wieder nur knapp am ersten Punktgewinn vorbei

 

Deutlich knapper als es das Gesamtergebnis vermuten lässt ging es heute beim letzten Spiel der Dreiband-Bundesliga in diesem Jahr zu.

Trotz erneut sehr guter Leistungen hat es wieder nicht ganz gereicht - dabei wäre heute fast sogar ein "Dreier" möglich gewesen. In der ersten Spielrunde trafen Dirk Wörmer auf Edgar Bettzieche und Jens Eggers auf Volker Baten. Während Jens nach nur 24 Aufnahmen mit 18:40 recht deutlich das Nachsehen hatte, konnte der auch heute wieder gut aufgelegte Dirk gegen Edgar in ebenfalls sehr guten 30 Aufnahmen durch seinen 40:26 für den Ausgleich sorgen.

 

In der 2. Spielrunde wurde es nun ähnlich spannend wie schon am Freitag im Spitzenspiel an gleicher Stelle in der Oberliga auf den kleinen Tischen.

Am Ende hatten auch hier die Wittener das bessere Ende für sich: Nach spannenenden Partien ging sowohl Murat Gökmen gegen Jörg Ikenmeyer, als auch Ronny Lindemann gegen Markus Dömer als Sieger vom Tisch. Dabei spielte Jörg zwar heute die beste Partie auf Merklinder Seite (1,385), aber am Ende hatte Murat 4 Punkte mehr auf der Tafel und die Partie nach 26 Aufnahmen beendet. Noch knapper war es dann bei Markus - 39:40 nach 44 Aufnahmen. Das knappe Ergebnis und die deutlich höhere Anzahl an Aufnahmen als in den 3 anderen Partien lassen vermuten, dass hier hart um den Sieg gekämpft und sicherlich genau auf die Abwehr geachtet wurde. Schade Jungs - ihr hattet zumindest einen Punkt mehr als verdient.

 

Unser Team liegt zwar mit 6 Punkten Rückstand mit deutlichem Abstand auf dem letzten Platz, aber beim Mannschafts-GD (0,993) sind unsere Dreibänder gar nicht so weit weg vom einen oder anderen Gegner. So kommt z.B. BC International (1,008), der BC Elversberg (1,080) und der BCC Witten (1,093) auf maximal 0,100 mehr im GD. Das sind letztlich nur die paar Bälle, die hin und wieder zum Sieg gefehlt haben.

Ihr ward so oft so nah dran, im neuen Jahr wird es sicher einmal klappen - oder auch öfter.

 

 

Dreiband Oberliga

GW Wanne - ABC Merklinde II 2:6

Etwas glücklicher als in der Bundesliga lief es für unser Team in der Oberliga. Auch hier gab es 2 enge Partien, diesmal gingen diese aber zu unseren Gunsten aus. Dabei gewann Achim Klein deutlich mit einer starken Leistung (0,870) mit 40:12 in 46 Aufnahmen, er spielte dabei die Tages-Höchstserie von 7.

Parallel sorgte Rolf Ende mit einem knappen 34:32 Sieg nach 60 Aufnahmen für die 4:0 Führung. Noch knapper ging es danach am 2. Brett zu. Rolf Ende behielt hier mit 38:37 gegen Berkutay Göncüoglu ebenfalls nach 60 Aufnahmen die Oberhand, und Wolfgang Brand zog gegen Uwe Walter mit 22:40 nach 50 Aufnahmen den Kürzeren.

 

 

Verbandsliga Zweikampf

ABC Merklinde 2 - Bfr. Weitmar 4:4

Durch ein Unentschieden am vorletzten Spieltag sicherte sich unsere 2. Mannschaft den Klassenerhalt in der Verbandsliga. Dabei schlug sich Reinhard Colmsee bei seinem bisher einzigen Einsatz in der laufenden Saison tapfer und unterlag nur knapp mit 188:200 in 18 Aufnahmen. Die Punkte zum Remis sicherten Raimund Bönig mit einem 150:78 (17) im Cadre 35/2 gegen Friedhelm Kaludzinski und Bodo Klein in der "Freien" mit einem 182:83 (20) gegen Helmut Srol. In der zweiten Cadre-Partie hatte Gerhard Haumann gegen Volker Richter ebenfalls knapp mit 84:91 das Nachsehen.


15.12.2018

Dreiband Bundesliga

BA Bottrop - ABC Merklinde 8:0

Trotz guter Leistungen unserer Dreibandspezialisten hat es erneut nicht zu einem Punktgewinn gereicht. Lediglich Dirk Wörmer konnte bei seiner 39:40 Niederlage in 33 Aufnahme und einem DS von 1,182 Paroli bieten. Markus (0,962), Jörg (1,217 !!) und Jens (0,880) waren letztlich trotz guter Leistungen chanchenlos. Morgen geht es in Witten weiter - Viel Glück.

 


14.12.2018

Oberliga Mehrkampf

Viel Spannung im Spitzenspiel - am Ende dann ein 4:4

Spannung gab es reichlich am Freitagabend in Witten, und eine überrragende Leistung von Fabian Blondeel beim 150:0 in nur 1 Aufname im Cadre 71/2 gegen Rainer Stecken.

Einband

Wie schon im Hinspiel ging Klaus Klein gegen "Basti" Rob knapp als Sieger vom Tisch. Basti benötigte im Nachstoss 16 Punkte, konnte aber trotz guter Positionen nicht ausgleichen und verlor 97:100  nach 16 Aufnahmen. Klaus spielte dabei mit einem Durchschnitt von 6,25 seine beste Partie der Saison.

Freie Partie

Lukas Blondeel musste gegen Achim Klein ran, da sein Bruder Simon zum 35/2 wechselte, um nicht erneut gegen Rainer Stecken im 71/2 antreten zu müssen. Beide hatten dann mehrfach "Ami", aber keiner konnte es entscheidend nutzen. Achim blieb dann bei 244 hängen, Lukas musste dann nach einer Serie bei insgesamt 233 vom Tisch - da liess Achim sich dann nicht mehr bitten.

Cadre 52/2

Hier war der Drops schnell gelutscht. Rainer verpasste den Anfangsball, und Fabian konnte mit einer souverän vorgetragenen Serie direkt in der 1. Aufnahme zum 2:4 verkürzen.

Cadre 35/2

Die Entscheidung, ob Sieg für den ABC und somit weiter Spannung im Kampf um die Meisterschaft oder Punkteteilung, und quasi der Titelgewinn für Witten, zog sich hin. Wolfgang kam zunächst besser ins Spiel als Simon, er verlor aber danach den Faden. Lange Zeit lagen beide relativ eng beieinander, und Simon war die Unsicherheit anzumerken. Zum Ende führte Wolfgang mit 160:156, aber Simon hatte Nachstoss. Nachdem er die notwendigen 5 Punkte erzielt hatte um das Remis zu sichern, kehrte auch die Sicherheit zurück, und er konnte mit 44 Punkten ausstossen.

 

Da nicht davon auszugehen ist, dass Witten am letzten Spieltag zu Hause gegen FdG Herne etwas anbrennen lässt, ist die Meisterschaft praktisch entschieden. Wir können uns mit einem Sieg gegen Wattenscheid im letzten Heimspiel noch die "goldene Annanas" (Vize-Meisterschaft) sichern :-)

 

 


Ausblick auf den letzten Spieltag in diesem Jahr

Freitag, 14.12.2018

Ganz so ereignissreich wie das vergangene Wochenende wird es diesmal nicht.

Los geht es am Freitag mit dem Spitzenspiel in der Mehrkampf-Oberliga auf den kleinen Tischen. Unsere 1. Mannschaft muss ab 18 Uhr mit einem Punkt Rückstand auf den Tabellenführer Witten zum Auswärtsspiel antreten. Ein Sieg müsste her, was eher unwahrscheinlich ist, ABER: Nichts ist unmöglich :-)

 

Samstag, 15.12.2018

Nach 8 Wochen Pause geht es endlich weiter in der 1. Dreiband-Bundesliga. Leider, fast erwartungsgemäss, noch immer ohne Punktgewinn, aber mit immer noch viel Spaß an der Sache, geht es zunächst zum Auswärtsspiel nach Bottrop (Anstoss 14 Uhr), bevor es am Sonntag um 11 Uhr ebenfalls nach Witten geht. Beim 5. bzw. 6. der aktuellen Tabelle wird es sicher auch wieder schwer, den ersten Punkt einzufahren - aber mehr als ein Mal waren die Jungs um Markus Dömer ja schon nah dran.

 

In der Verbandsliga Zweikampf geht es für unsere 2. Mannschaft gegen den Tabellennachbarn Weitmar im letzten Heimspiel der Saison eigentlich um nichts mehr, bevor es am 5. Januar zum Saisonabschluss zum BC Tümmler Lindenhorst geht.

 

Sonntag, 16.12.2018

Zum "Jahresabschluss" müssen unsere Banden-Spezialisten der 2. Mannschaft  in der Dreiband-Oberliga am Sonntag ab 15 Uhr in Wanne ran.

 


09.12.2018

Oberliga Dreiband

Zum Abschluss des letzten Wochenendes gab es dann noch eine "kleine Klatsche". Mit 0:8 ging das Heimspiel gegen BC Elfenbein Höntrop 3 recht deutlich verloren. Lediglich Achim Klein konnte Matthias Pfeiffer paroli bieten und verlor nur knapp mit 33:34 nach 60 Aufnahmen. Trotz der Niederlage ist 2 Spieltage vor Schluss der Klassenerhalt gesichert. An der Spitze hat die 2. Mannschaft des BCC Witten 2 Punkte Vorsprung vor Höntrop 2 und GW Wanne.

Alle 3 Teams haben je noch 1 Heim- und 1 Auswärtsspiel - da ist noch nichts entschieden. Unser Team muss am kommenden Sonntag in Wanne antreten und empfängt dann am 4. Januar am letzten Spieltag Witten, und ist dann vielleicht das Zünglein an der Waage.

 

 


09.12.2018

Bundesliga Mehrkampf

Heute geht es spannend weiter: DBC Bochum - BC Hilden

Wir empfangen heute Krefeld - die, wie gestern in Bochum, mit Patrick Niessen antreten. Der mehrfache Europa- und x-fache Belgische Meister wird heute auch im Cadre 47/2 an den Tisch gehen. Es ist wieder alles möglich - der Schlüssel zum Sieg wird auch heute wieder die Einband-Partie sein.

 

16:00 Uhr:

Endstand: 4:2 gewonnen.

Das gegeg Pattrick Niessen kein Kraut gewachsen, war fast klar, aber Rainer Stecken konnte heute nach erneut sehr starkem Beginn (131:37 nach 7 Aufnahmen) und wieder einer Schwächephase am Ende den Sieg im 71/2 nach Hause bringen.

Bochum hat heute gegen Hilden 4:2 gewonnen, dadurch ergibt sich folgende Tabelle an der Spitze:

1. Bochum     21 Punkte

2. Hilden        18 Punkte

3. Merklinde 18 Punkte

4. Krefeld       16 Punkte

5. Wanne        15 Punkte

 

12:40 Uhr:

Gerade sah es so aus, als könnte Marek die Partie in der 13. Aufnahme mit einer Serie beenden, blieb aber bei 93 hängen und benötigte dann für die letzten 7 Bälle noch weitere 7 Aufnahmen. In diesen 7 Aufnahmen zeigte sich die "Grausamkeit" des Einbandspiels: Beide treffen fast jede Lücke, kommt ein Ball, ergeben sich nicht unbedingt einfache Positionen. Aber egal - gewonnen: Endstand 100:87 nach 20 Aufnahmen.

12:15 Uhr:

In Aufnahme 11 und 12 "patzen" beide bei durchaus machbaren Bällen, Marek führt 64:63. Zeigen beide Nerven? Denn in dieser Phase können beide jederzeit die Partie mit einer einzigen Serie beenden. In der 13. Aufnahme hat Uwe zunächst Glück, beim 4. Ball macht er einen "Fuchs", kann es aber nicht weiter nutzen. Stand nach 13 Aufnahmen 69:69.

12:00 Uhr:

Uwe führt nach 10 Aufnahmen mit 56:54.

11:40 Uhr:

 

Die Partie heute ähnelt der von gestern: Nach 8 Aufnahmen führt Marek 37:22, aber in der 9. Aufnahme zieht Uwe mit einer 27er Serie zunächst vorbei.

11:00 Uhr:

Marek beginnt erneut wieder gut, startet mit 22 Punkten. Aber auch den heutigen Gegner, Uwe Matuszak, darf man nie abschreiben. So lag er gestern bei der Partie in Bochum nach 6 Aufnahmen mit 1:61 hinten, konnte das "Ding" aber noch drehen und Ludger Havlik mit 100:98 bezwingen - der Grundstein für den Erfolg gestern in Bochum.

 

 

08.12.2018

Bundesliga Mehrkampf

Überraschende Ergebnisse am Samstag

ABC Merklinde - BC Hilden 4:2

DBC Bochum - Krefeld 2:4

Unser Sieg gegen Hilden war dabei sicher die kleinere Überraschung. Auf einen Sieg der Sieg der Krefelder in Bochum hatten viele vielleicht gehofft, aber wirklich gerechnet damit haben vermutlich die wenigstens. Um so interessanter für die Liga, jetzt ist die Spitzengruppe erst einmal wieder enger zusammen gerückt.

Das spannendste Match gab es im Einband. Marek begann wie schon zuletzt sehr stark und konnte direkt 31 Punkte vorlegen. Danach war es dann keine schöne, aber sehr interessante und spannende Partie. Der "alte Stratege" Thomas Wildförster liess sich nicht beeindrucken und achtete sehr genau darauf, keine guten Positionen zu hinterlassen. Beide konnten keine grösseren Serien mehr erzielen, Thomas kam immer näher, und nach 20 Aufnahmen stand es 74:72 für Marek. Dann konnte Marek aber eine gute Ausgangsposition nutzen und die Partie mit einer 26er Serie beenden.

Die beiden Cadre-Partien gingen dann mehr oder weniger deutlich aus, 47/2 zu unseren Gunsten, 71/2 ging an die Hildener.

 

 

Bei den beiden Freitagspielen gab es keinen Sieger

Landesliga Dreiband - Knapp am Sieg vorbei

Gegen den Tabellenführer GT Buer reichte es am Ende "nur" zum Unentschieden, aber der Sieg war zum greifen nah. Bodo Klein am 4. Brett führte vor dem Nachstoß des Gegners mit 16:15, aber Heinz Tönnes gelangen die beiden erforderlichen Punkte zum Sieg. Achim Klein und Björn Bienhüls konnten ihre Partien vorzeitig in 45 bzw. 36 Aufnahmen beenden, während Gerd Haumann mit 16:23 unterlegen war. Dadurch reichte es am Ende dann nicht zum Sieg,

GT Buer aber reichte dieser Sieg zum vorzeitigen Gewinn der Meisterschaft - Glückwunsch nach Buer.

 

Kreisklasse Freie Partie - Auch hier gab es ein Unentschieden

In den beiden ersten Partien bei den Spfr. Wanne/Riemke 4 wurden schon die Punkte geteilt. Paul Hollenbeck gewann mit 50:24 (20), während Wolfgang Runge mit 40:50 (19) das Nachsehen hatte. In der 2. Runde verlor dann Franz-Heinrich Veuhoff mit 39:50 (21). Wilfried Wengorz konnte zwar nicht an seine letzte sehr gute Partie anknüpfen, sicherte aber mit seinem 41:32 (25) das Remis.

 


05.12.2018

Aussicht auf das kommende Wochenende

Bundesliga Mehrkampf

Zum Abschluss der Hinrunde empfängt das Team um Christian Pöther (Platz 4, Punktgleich mit GW Wanne) zunächst am Samstag um 14 Uhr den BC Hilden (2. Platz, Punktgleich mit Tabellenführer DBC Bochum), bevor am Sonntag um 11 Uhr die BG RW Krefeld in der Marienschule zu Gast ist.

Parallel kommt es dann am Sonntag in Bochum zum Gipfeltreffen Bochum gegen Hilden - welches Team wird sich durchsetzen und einen kleinen Vorsprung für die Rückrunde erkämpfen?

 

Bundesliga Dreiband

Auch an diesem Wochenende findet kein Spiel in dieser Liga statt. Dort geht es nach dann 8 Wochen Pause erst am 15. und 16. Dezember für die Banden-Spezialisten mit Auswärtsspielen gegen Bottrop und Witten weiter.

 

Landesliga Dreiband

Hier lautet die Paarung am Freitag um 18 Uhr in der Marienschule ABC 3 gegen den Tabellenführer GT Buer 5. Auch hier ist das Saison-Ende in Sicht - nur noch 3 Spiele stehen an, und von Platz 2 bis zur roten Laterne ist noch alles drin.

 

Kreisklasse Gruppe A

Ebenfalls am Freitag um 18 Uhr geht es für unsere 3. Mannschaft zum Auswärtsspiel zu den Spfr. Wanne/Riemke 4. Hier geht es, ebenfalls 3 Spieltage vor Sasiosn-Ende darum, den 2. Tabellenplatz zu sichern.

 

 

 

 

 

 

 

05.12.2018

Verbandsliga Zweikampf - 4:4 in Datteln

Um den erneut vollen Spielplan am kommenden Wochenende ein wenig zu entzerren wurde das Spiel unserer 2. Mannschaft gegen die Bfr. Datteln bereits am gestrigen Dienstag ausgetragen - das Match endete Unentschieden.

Dabei gingen die beiden Partien im 35/2 an Datteln, die "Freien" gingen zu unseren Gunsten aus. Wolfgang Haumann hatte nach 20 Aufnahmen gegen Franz-Josef Mues das  Nachsehen, während Bodo Klein gegen Peter Linde deutlich die Oberhand behielt. Ebenso deutlich zog Gerhard Haumann gegen Ingo Bremer in nur 7 Aufnahmen  den Kürzeren, während Raimund Bönig knapp mit 200:186 nach 15 Aufnahmen als Sieger vom Tisch ging und so das Remis sichern konnte. Kurz vor dem Saison-Ende steht das Team nach 2 Siegen, 4 Unentschieden und 6 Niederlagen bei nch 2 ausstehenden Spielen auf Platz 6.

 

02.12.2018

4 Siege, 1 Unentschieden und 1 Niederlage

Gute Bilanz am Wochenende

Mehrkampf-Oberliga

Es begann mit einem überraschenden Punktverlust am Freitag bei GWR Bismarck.

Neutral betrachtet hätten wir sogar verlieren müssen, aber Achim hatte Glück, dass sein Gegner in der "Freien" die letzten 4 Punkte nicht macht, er selbst ausstoßen konnte (14 Aufnahmen) und Dirk dann den Nachstoss ausgelassen hat. Somit waren die ersten 2 Punkte glücklich auf unsrem Konto gelandet.
Im Einband  kam Bodo Klein für seinen Bruder Klaus, den frisch gebackenen Opa, zum Einsatz. Er war gegen Carstens Schulte erwartungsgemäß ohne Chance. Endstand: 51:100 (23)
Spannender war es dafür bis zum Ende im 35/2. Erst in der vorletzten Aufnahme konnte sich Ferdi Derks mit einer 30er Serie von Wolfgang Brand absetzten und die nötigen Punkte zum Remis für Bismarck sichern, während parallel Rainer Stecken gegen Frank Schuran mit einer sehr guten Schluss-Serie von 69 Punkten in der 9. Aufnahme im 52/2  zu einem ungefährdeten Sieg kam.
Unserem Team tut der Punktverlust zwar weh, aber das Rennen um die Meisterschaft ist noch offen.
Schade nur für Bismarck: An diesem Spieltag kam FdG Herne zu Hause gegen Bfr. Wattenscheid zu einem 6:2, somit bleibt die rote Laterne in Bismarck.
 
Bundesliga Mehrkampf
Für das Bundesliga-Team standen am Wochenende die Auswärtsspiele bei den "Aufrückern" vom BC Hilden 2 und BSC Merzenich auf dem Programm.

BC Hilden 2 - ABC Merklinde 2:4
Martijn findet in den ersten 10 Aufnahmen im Einband nicht ins Spiel, dafür aber fast jede Lücke bei Ball 3, und so stand es aus seiner Sicht zu diesem Zeitpunkt 17:21. Bis dahin kein schönes Spiel, nur lange Bälle, die keinen geordneten Aufbau zulassen. Auch nach 15 Aufnahmen kein anderes Bild, bis auf die erstmalige Führung von Martijn mit 32:28. In der 19. Aufnahme konnte Martijn sich mit einer 29er Serie absetzten, aber nach 23 Aufnahmen stand es dann wieder nur 73:68. Nur 3 Aufnahmen später ging dann aber doch Martijn mit 100:68 als Sieger gegen Tobias Schramm vom Tisch und bescherte uns die wichtige 2:0 Führung.
Christian hätte seine Partie im 47/2  in der 4. Aufnahme beenden können/müssen, aber bei 181 Punkten war zunächst Schluß. Michael Ramge nötigte Christian dann aber durch mehrere "offene Bälle" weitere 6 Aufnahmen ab, letztlich half es ihm aber nicht. Christan sicherte mit seinem 200:129 (10) so schon den Auswärtssieg in Hilden.
So ist das eben mit dem "hätte, hätte....", auch im 71/2  "hätte" Rainer Stecken eigentlich die Partie nicht verlieren dürfen - hat er dann aber doch. Nach durchwachsenem Anfang gelang ihm in der 6. Aufnahme eine sehr gute Serie von 80 Punkten, und er musste nur nach einem knapp verpassten Ball in guter Position vom Tisch. Alle Anwesenden dachten, das war's. War es aber nicht. Danach war der Faden gerissen, es gelang nicht mehr viel, beiden Spielern passierten viele "unforced errors", wie man die unnötigen Fehler im Tennis nennt. Massimo Cojalanni machte abet trotzdem immer wieder eine kleine Serie und es kam, wie es kommen musste: Er gewann am Ende mit 150:144 (18).
"Hätte" besser laufen können, aber die 3 Punkte haben wir trotzdem mitgenommen.
 
BSC Merzenich - ABC Merklinde 0:6
Kaum am Samstagabend zu Hause, ging es am frühen Sonntagmorgen für Christian, Martijn und Rainer schon wieder auf die Reise nach Merzenich.
Auch hier sorgte Martijn mit der Einband-Partie bei einer frühen Serie von 30 und einer Schluss-Serie von 33 nach 15 Aufnahmen wieder für die Führung. Ungefährdet am Ende der Sieg gegen Andre Riethausen nach nur 15 Aufnahmen mit 100:26.
Christian legte im 47/2  mit 128 in der 4. Aufnahme gut vor, "hätte" auch hier wieder frühzeitig die Partie beenden können :-). Aber nach einem kleinen Patzer konnte  Helmut Künstler dank der guten Ablage direkt mit 107 kontern. Bei 66 und somit den letzten 5 Punkten blieb Christian nochmal hängen, aber in der 6. Aufnahme war die Partie zu Ende und die 3 Matchpunkte gesichert.
Nach gutem Start mit 69 Punkten nach 4 Aufnahmen gab es bei Rainer im 71/2  dann wieder eine kleine Schwächephase, aber im Gegensatz zu gestern brachte er diesmal, auch dank einer 53er Serie kurz vor Schluß, das "Ding" diesmal zum 6:0 nach Hause.
 
Vor dem Ende der Hinrunde am nächsten Wochenende stehen wir mit 4 Siegen und 2 Niederlagen im gesicherten Mittelfeld. Es sieht danach aus, dass in dieser Saison der DBC Bochum und der BC Hilden den Titel unter sich ausmachen. Am kommenden Wochenende kommt es in Bochum zum Gipfeltreffen.
 
Bei den Heimspielen gegen Hilden (Samstag, 14 Uhr) und Sonntag (11 Uhr) gegen Krefeld ist aber in unserem Team sicher eine Leistungssteigerung erforderlich, wenn hier mit Punkten geliebäugelt wird.
 
Verbandsliga Zweikampf
BSV Kamen - ABC Merklinde 2 (6:2)
Beim Auswärtsspiel in Kamen war unsere 2. Vertretung letztlich ohne Chance. Die "Freien" gingen deutlich an Kamen.
Marc Schulz - Bodo Klein 200:123 (13), und Ingo Schwenner - Wolfgang Haumann 200:13 in nur 3 Aufnahmen!
Etwas besser die Bilanz im 35/2: Lothar Schicha - Raimund Bönig 150:84 (15), und Gerhard Haumann rettet mal wieder die Ehre für den ABC, mit 150:118 (20) holt er an diesem Tag die einzigen Punkte.
 
Kreisklasse Gruppe A
ABC Merklinde 3 - BSV Kamen 3 (6:2)
Unsere "Dritte" konnte für die Niederlage der "Zweiten" Revanche nehmen. Hier gingen die Kamener als Verlierer von den Tischen.
Paul Hollenbeck und Wolfgang Runge legten dafür den Grundstock. Mit 49:36 (25) und 50:33 (21) behielten Sie die Oberhand. Franz-Heinrich Veuhoff verlor mit nur 1 Ball nach 25 Aufnahmen mit 46:47, während Wilfried Wengorz hier mit seiner Saisonbestleistung und einem hervorrangenden Durchschnitt von 7,14 mit seinem 50:10 in nur 7 Aufnahmen den Sieg einfahren konnte.
 
Oberliga Dreiband Matchbillard
BC Tümmler Lindenhorst - ABC Merklinde 2 (0:8)
Knapper als es der Endstand erahnen lässt war es beim Dreiband auf den großen Billards.
Achim Klein gewinnt gegen Axel Sehrbrock mit nur 1 Ball (31:30/60), während Rolf Ende gegen Ngoc Vi Ma zumindest mal mit 6 Punkten Vorsprung ins Ziel kommt (25:19/60). Danach gewinnt Hakan Gülter deutlich gegen Abdulkadir Kavak (30:16/60), und Wolfgang Brand muss auch bis zum Schluss zittern. Nach ebenfalls 60 Aufnahmen hat er dann gegen Öner Acibadem mit 34:32 kanpp die Nase vorn.

Ausblick auf das kommende Wochenende

Volles Programm  auf allen Ebenen

Weiter geht es am nächsten Wochenende mit 6 Begegnungen - u.a. mit 2 Auswärtsspielen in der Mehrkampf-Bundesliga.

Freitag, 30.11.2018

Mehrkampf Oberliga Turnierbillard: GWR Bismarck - ABC Merklinde 1

Samstag, 01.12.2018

Mehrkampf Bundesliga: BC Hilden 2 - ABC Merklinde

Verbandsliga Zweikampf: BSV Kamen - ABC Merklinde 2 (Termin steht noch nicht endgültig fest)

Kreisklasse: ABC Merklinde 3 - BSV Kamen 3

Sonntag, 02.12.2018

Mehrkampf Bundesliga: BSC Merzenich - ABC Merklinde

Dreiband Oberliga Matchbillard: BC Tümmler Lindenhorst - ABC Merklinde 2

25.11.2018 - Rückblick auf den aktuellen Spieltag

Glücklicher Sieg gegen GW Wanne in der Mehrkampf-Oberliga

Mit 2 "Ersatzspielern" gelang unserer 1. Mannschaft ein überraschender 6:2 Sieg im vorgezogenen Heimspiel gegen GW Wanne. Da beide Vereine zum ursprünglichen Termin auch in der Mehrkampf-Bundesliga an den Start müssen hatte man sich auf den gestrigen Samstag als Austragungstermin geeinigt.

Leider standen dann unerwartet Achum Klein und Wolfgang Brand nicht zur Verfügung. Dank an Raimund Bönig und Christian Pöther, die kurzfristig eingesprungen sind. Auf Wanner Seite war diesmal Thorsten Ide nicht mit dabei.

Zerfahrene Partien in der ersten Spielrunde

Sowohl im Einband als in der Freien Partie kam keiner der Akteure so richtig zu Potte - hier hatten alle vier nicht ihren besten Tag.

Freie Partie

Hier erwischte Raimund den besseren Start und konnte sich mit einer 76er Serie einen kleinen Vorsprung erspielen, den er letztlich dann aber nicht über die Ziellinie retten konnte. Hans-Jürgen Wolff kämpfte sich mit mehreren kleineren Serien wieder ran und hatte am Ende mit 159:147 knapp die Nase vorn.

Einband

Beim Bandenspiel war es am Ende noch enger - Klaus ist in dieser Saison der Spezialist für knappe Siege oder auch Niederlagen. Weder Klaus noch Frank Jeske konnten sich entscheidend absetzen, und so blieb es bis zum Ende spannend. Klaus beendete die Partie in der 24. Aufnahme, aber Frank ahtte Nachstoß. Diesmal reichte es dann wieder zu einem knappen Sieg für Klaus, Frank konnte nur 2 Punkte erzielen - Endstand 100:95.

Cadre 35/2

Roland Gries gegen Christian Pöther lautete hier die Paarung. Roland gewann den Bandenentscheid, begann selbst und musste erst nach 84 Punkten vom Tisch, als er in aussichtsreicher Position patzte. Christian konnte in der 2. Aufnahme nachziehen, aber Roland konterte direkt, patzte dann aber erneut, als er wieder die Bälle nicht aus dem Feld bekam. Jetzt lies Christian nicht mehr anbrennen und beendete die Partie in der 4. Aufnahme mit einer 98er Serie zum Endstand von 200:178.

Cadre 52/2

Wie schon zuletzt bei seinem besten Saisonspiel gegen GT Buer gelang Rainer Stecken wieder ein guter Start, aber ein paar leichte Fehler verhinderten letztlich diesmal eine ähnlich starke Leistung. Aber nach 4 kleineren Serien konnte er die Partie nach 9 Aufnahmen gegen Wolfgang Goretzko sicher mit 150:63 zu Ende bringen und somit die 2 Matchpunkte sichern.

 

Wie schon Eingangs erwähnt, ein alles in allem glücklicher Sieg, der weiterhin alles möglich macht. Die offizielle Tabelle in der Oberliga ist im Moment durch die unterschiedliche Anzahl der Spiele und das noch nicht enthaltene gestrige Spiel etwas schräg, aber 2 bzw. 3 Spieltage vor Saisonende ist für die 3 führenden Teams von Wanne, Witten und Merklinde noch alles drin. Rechnet man das gestrige Spiel hinzu, ergibt sich an der Spitze folgende Situation:

Platz Spiele Verein Match-Punkte Partie-Punkte
1 10 GW Wanne 14:6 52:28
2 9 BCC Witten 13:5 47:25
3 9 ABC Merklinde 13:5 45:27

Wanne kann jetzt aus eigener Kraft den Titel nicht mehr gewinnen, da sie schon ein Spiel mehr auf dem Konto haben.

Wer hat das leichtere Restprogramm?

Datum BCC Witten  
08.12.2018 GWR Bismarck A
14.12.2018 ABC Merklinde H
05.01.2019 FdG Herne H
Datum GW Wanne  
01.12.2018 GT Buer A
15.12.2018 Bfr. Wattenscheid H
Datum ABC Merklinde  
30.11.2018 GWR Bismarck A
14.12.2018 BCC Witten A
04.01.2019 Bfr. Wattenscheid H

Vermeintlich Witten, mit 2 Heimspielen - aber: Schaun 'mer mal. Am 14.12. wissen wir ein wenig mehr. Es bleibt auf jeden Fall spannend.

 

Verbandsliga - Unerwarteter Punktverlust für den Tabellenführer BA Bottrop in der Marienschule

Die 1. Mannschaft der BA Botttrop musste bei der ebenfalls vorgezogenen Partie des 11. Spieltages unerwartet den ersten Punktverlust der Saison hinnehmen. Schöner Erfolg dabei für Raimund Bönig: Er konnte gegen den früheren Bundesligaspieler Heinz Janzen einen Sieg erkämpfen. Nach spannender Partie stand es am Ende im Cadre 35/2 150:145 nach 9 Aufnahmen. Bodo Klein konnte sich gegenüber seinen beiden Einsätzen in unserer Oberliga-Mannschaft zwar wieder steigern, am Ende unterlag er aber gegen Rainer Mikolajczak mit 159:200 nach 13 Aufnahmen.

Licht und Schatten gab es bei unseren "Haumännern": Während Wolfgang in der "Freien" gegen Falco Mikolajczak kein Land sah (37:200/15) konnte unser "Präsident" Gerhard den nötigen Sieg zum Remis beisteuern. Er gewann mit 150:124 in 20 Aufnahmen gegen Michael Krauskopf.

Ob dieser Punktverlust den Bottroper wehtun wird zeigt sich am 08.12.2018 - dann müssen die Bottroper bei noch 2 Punkten Vorsprung beim Tabellenzweiten in Kamen antreten. Auch dort ist noch nichts entschieden.

 

 

Landesliga Dreiband - Matchbillard - Sieg gegen Kamen

Unser 3. Dreiband Team um "Vielspieler" Gerhard Haumann kam bereits am Freitag in der Landesliga zu einem 6:2 Heimsieg gegen BSV Kamen 2.

Der einzigen Niederlage von Carsten Ruhm standen dabei die Siege von Christian Kulosa, Wilfried Wengorz und Gerhard Haumann gegenüber, wobei unser Vorsitzender mit einem Durschnitt von 0,806 und einem 25:22 in 31 Aufnahmen glänzen konnte.

 

 


18.11.2018

Ein untentschiedenes Wochenende - 3 Spiele, alle ohne Sieger

Oberliga Mehrkampf

Klaus Klein stand am Samstag gegen GT Buer nicht zur Verfügung, und so mussten wir die Aufstellung in 2 Disziplinen ändern: Achim übernahm die Einband-Partie, und Bodo sprang dafür in der Freien ein. Beide gaben ihre Partien ab, was nach dem Spielverlauf sicher nicht unbedingt sein musste. Aber so ist es eben im Billard: Wer am Ende mehr Punkte auf der Tafel hat, gewinnt.

Wolfgang Brand trat wie gewohnt im 35/2 an. Sein Gegner Roger Schaewe führte schnell mit knapp 100 Punkten, und der Drops schien gelutscht. Aber Wolfgang kämpfte sich in die Partie zurück, kam immer besser ins Spiel und ging dann noch mit 200:181 nach 14 Aufnahme als Sieger vom Tisch. Erwähnt werden muss hier aber auch, dass Roger kurz vor Ende der Partie, in aussichtsreicher Position, vom Tisch ging, nachdem er einen Ball touchiert hatte. Das war mir als Schiedsrichter entgangen - Chapeau Roger. Du hättest die Partie vermutlich in der Situation beendet und eurem Team einen Sieg beschert.

Über sich selbst zu schreiben ist immer nicht ganz einfach, besonders wenn man gut gespielt hat - das war gestern der Fall. Endlich konnte ich nach einem guten Beginn mit einer 84er Serie in der 2. Aufnahme das Ding auch mal entsprechend nach nur 4 Aufnahmen gegen Gert Musberg zu Ende bringen. Endstand somit 4:4. Auch wenn wir ohne Ambitionen in die Saison gestartet waren - im Moment ist 4 Spieltage vor Saisonende, trotz dieses Punktverlustes, noch alles drin. Entscheidend sind die Partien am kommenden Samstag zu Hause gegen Tabellenfüher GW Wanne und am 14. Dezember in Witten.

Oberliga Dreiband Gruppe A

Bereits am Freitag kam unser Team gegen die 2. Mansnchaft der BG Coesfeld auf den großen Tischen über ein 4:4 nicht hinaus. Nur Achim Klein konnte die Partie gegen Norbert Kerkhoff vorzeitig beenden und gewann 40:28 in 58 Aufnahmen. Alle anderen Begegnungen gingen über die vollen 60 Aufnahmen, wobei nur noch Björn Bienhüls mit 37:14 siegreich war. Etwas enttäuschend dabei sicher Rolf Ende mit 22:28 gegen Rainer Dold, während Wolfgang Brand gegen Hubert Hellenkamp noch gut mithalten konnte, letztlich aber nach guten 43 Aufnahmen mit 29:43 unterlegen war.

 

Kreisklasse Gruppe A

Hier kam unsere 3. Mannschaft gegen die 3. Vertretung der Bfr. Gerthe ebenfalls zu einem 4:4. Details habe ich im Moment leider nicht zur Verfügung, da das Ergebnis noch nicht in der Area sichtbar ist - vielleicht später >>>hier

 

 

Deutsche Meisterschaften 2018 - ein (wenn auch spätes) Fazit

Gold, Silber und Bronze für ABC-Akteure

Okay, die "Goldenen" gehen eigentlich nach Stadtlohn - aber da Dirk Wörmer ja für uns in der Dreiband-Bundesliga aktiv ist sollten seine beiden  Titel im Einband und Dreiband auf den Turnierbillards hier nicht unerwähnt bleiben - Herzlichen Glückwunsch an Dirk.

 

Das Träume, Wünsche und die Realität nicht immer einhergehen, dass durften in diesem Jahr u.a. Markus Dömer und Christian Pöther erfahren.

Nachdem Markus im vergangenen Jahr, man kann sagen sein persönliches Waterloo im Einband erlebt hatte, war das Ziel in diesem Jahr klar: Mindestens Rehabilitation, noch besser der Titelgewinn. Nach zwei klaren Siegen gegen Stefan Scheler und Thomas Berger sowie einer Niederlage gegen Uwe Matuszak war der Gruppensieg gesichert. Auch das Halbfinale gegen Arnd Riedel brachte Markus sicher mit 100:44 in 12 Aufnahmen nach Hause.

Im Finale unterlag Markus dann aber mit 79:100 in 20 Aufnahmen gegen Sven Daske, den mit 3 Titeln erfolgreichsten Teilnehmer dieses Jahres.

Gold verloren, aber Silber gewonnen - Glückwunsch.

Nach Niederlagen von 29:30 (37), 24:30 (28) und 22:30 (36) war dann für Markus aber das Dreiband-Turnier sicher unerwartet schnell zu Ende. Aber selbst für Martin Horn war diesmal im Halbfinale Endstation. Auch hier hat sich wieder gezeigt: Jedes Spiel muss erst einmal gespielt werden, bevor der Sieger feststeht.

In der Freien Partie qualifizierte sich Christian mit 2 Siegen und einer Niederlage gegen den späteren Meister sicher für das Halbfinale, das dann aber letztlich recht deutlich mit 60:300 nach 6 Aufnahmen an Thomas Berger ging. Glückwunsch trotzdem zur Bronzemedaille.

Sven Daske sicherte sich auch diesen Titel mit einem souveränen 300:0 in nur 1 Aufnahme.

Im Cadre 47/2 lief es dann nicht ganz so erfolgreich: Nach einer guten Vorstellung mit 200:15 in 5 Aaufnahmen gegen Uwe Matuszak folgte im 2. Gruppenspiel gegen den späteren Meister Sven Daske mit 16:200 in 8 Aufnahmen die Ernüchterung. Auch das entscheidende Gruppensiel gegen Markus Melerski ging dann mit 180:200 in 13 Aufnahmen verloren, somit war das Turnier nach der Vorrunde für Christian beendet.

 

Auch hier gilt das Motto: Nach der Deutchen ist vor der Deutschen - also fleißig weiter trainieren und im kommenden Jahr wieder angreifen.

 


27.10.2018

13:30 Uhr

Mehrkampf-Bundesliga

Bochum überrascht mit der Mannschaftsaufstellung

Der DBC kommt, wie an den letzten Spieltagen, mit der selben Mannschaft, überrascht (oder auch nicht) mit der Aufstellung. Wir hatten auch schon spekuliert, ob es so kommt. Ludger Havlik spielt wie immer Einband, aber die Cadre-Partien werden getauscht. So kommt es zu folgenden Begegnungen:

Einband:     Marek Faus - Ludger Havlik

Cadre 47/2: Christian Pöther - Thomas Nockemann

Cadre 71/2:  Rainer Stecken - Thoma Berger

Mal schauen, für wen diese Taktik am Ende zum Erfolg führt. Eine kleine Vorentscheidung wird sicher die Einband-Partie bringen.

 

14:00 Uhr

Wenn die gesamte Einband-Partie so verläuft, wie der Bandenentscheid, dürfen wir uns auf ein spannendes Spiel freuen. Ludger hat kanpp die Nase vorn, beginnt selbst und legt zunächst 14 vor, Marek kommt zunächst nur auf 3 Bälle.

14:20 Uhr

 

 

Ludger spielt, wie gewohnt, ruhig sein Spiel - man kann bei jedem Ball erkennen, was er vorhat, aber im Moment fehlen immer die letzten Zentimeter für die optimale Einstellung. Aber mit 18 Punkten in der 2. Aufnahme hat er sich erst einmal ein kleines Polster erspielt.

16:00 Uhr

Trotz ständiger Führung konnte sich Ludger nie sicher sein, hatte Marek doch im letzten Spiel mit einer Serie von über 60 sein können unter Beweis gestellt. Beim Stand von 99:70 für Ludger bekam Marek noch 2 Chanchen, aber am Ende reichte es nicht. 15 Bälle im Nachstoß bedeuteten dann den Endstand von 100:85 für Ludger nach 14 Aufnahmen.

18:00 Uhr

Am Ende ist es wie immer: Bochum gewinnt, diesmal mit 6:0. Christian hatte zwar gegen Thomas 6 "Chanchen", aber er konnte in der 6. Aufnahme bei der Schluß-Serie von 188 nur zusehen. Bei mir lief es gegen Thomas Berger nur am Anfang gut, dann war der Faden gerissen und ich hatte am Ende deutlich mit 76:150 nach 17 Aufnahmen das Nachsehen.

 

 

Im November ist Pause in der Mehrkampf-Bundesliga, am 1. und 2. Dezember geht es für uns mit Auswärtsspielen gegen Hilden II und Merzenich weiter.

 

 


26.10.2018

Die 3. Mannschaft speilt heute gegen GW Buer in der Marienschule

Das war eine klassische "Falschmeldung": Nicht das Spiel der 3. Mannschaft wurde vorgezogen, sondern das der 2. Mannschaft gegen Lindenhorst. Hier gab es eine derbe 0:8 Klatsche auf den heimischen Tischen. Wir hoffen, dass es die "Dritte" heute besser macht, was aber schwer werden könnte - empfängt man doch immerhin den ungeschlagenen Tabellenführer. Gut Stoß und viel Erfolg, auch allen anderen Aktiven, die am Wochenende noch zum Einsatz kommen.

Und nicht vergessen: Morgen um 14 Uhr Mehrkampf-Bundesliga ABC - DBC Bochum.


23.10.2018

Am kommenden Wochenende ist es wieder soweit

In der Mehrkampf-Bundesliga kommt es an diesem Samstag, 27.10.2018, in der Marienschule wieder einmal zum Klassiker: ABC - DBC

Wie wird es diesmal, mit den neuen 3er-Mannschaften, aussehen? Wer wird für die beiden Finalisten der letzten Jahre antreten? Man darf gespannt sein.

Anstoß ist um 14 Uhr.

 

Zuvor geht es für die 1. Mannschaft am Freitag-Abend zum Auswärtsspiel in der Mehrkampf-Oberliga zu den Bfr. Wattenscheid.

In der Verbandsliga empfängt zeitgleich die 2. Mannschaft das Team von BC Tümmler Lindenhorst. Das Heimspiel der 3. Mannschaft in der Kreisklasse  gegen die 2. Vertretung von GW Buer wurde auf Mittwoch, 24.10.2018 vorverlegt.

Und auch am Sonntag wird fleissig gespielt: In der Dreiband-Oberliga auf den großen Tischen ist das Team um Marek Faus zu Gast bei BCC Witten II.

Auch das Landesliga-Team um Gerd Haumann darf nicht fehlen - hier steht am Sonntag ebenfalls ein Auswärtsspiel auf dem Programm, die Reise geht zur BG Münster II.

 


21.10.2018

Das war wirklich Weltklasse

was Eddy Merckx und Markus Dömer da gestern gezeigt haben - aber fangen wir am Anfang an:

Mit Jörg Ikenmeyer und Dirk Wörmer standen 2 Stammspieler gegen den BSV Velbert nicht zur Verfügung,  Uwe Klein und Jan Osterloh kamen an deren Stelle zum Einsatz. Beide mussten ihre Partien in jeweils 43 Aufnahmen abgeben, dabei war Uwe gegen Volker Simanowski mit 32 Bällen noch näher an einem Punktgewinn als Jan (27) gegen Thorsten Anders. Auch Jens Eggers hatte gegen Jean-Paul de Bruijn das Nachsehen, Endstand hier nach nur 25 Aufnahmen 32:40. Was aber im Spitzenspiel des Tages, Eddy Merckx gegen Markus Dömer, passierte - damit hatte wohl keiner der Anwensenden gerechnet:

Eddy Merckx, mehrfacher Belgischer-, Europa- und auch Weltmeister im Dreiband, sah lange Zeit wie der sichere Verlierer aus. Markus präsentierte sich in Topform und spielte groß auf, er hatte ja auch nichts zu verlieren. Beim Stande von 39:22 nach 19 Aufnahmen für Markus (ja, ihr habr richtig gelesen), hat wohl niemand mehr am Sieg von Markus gezweifelt. Aber wie so oft im Leben kommt es anders als man denkt. Seinen ersten Matchball konnte Markus nicht verwandeln, er war kaum lösbar. Eddi macht dann in 4 Aufnahmen die restlichen 18 Punkte zum Sieg.  Das war schon sehenswert, spielt er doch dabei

noch gekonnt auf Abwehr und lässt Markus 3 x schwierige Stellungen zurück. Er selbst macht dann in der 6er-Schlußserie 3 "Riesen" - vor der Leistung der beiden Dreiband-Spezialisten am gestrigen Tag kann man nur den Hut ziehen. Eine solch spannungsgeladene und dabei hochklassige Partie haben wir in der Marienschule wohl selten gesehen.

 

 


14.10.2018

Die nächsten Bundesliga-Spiele:

1. Bundesliga Dreiband      20.10.18 - 14 Uhr: ABC - BSV Velbert

1. Bundesliga Mehrkampf 27.10.18 - 14 Uhr: ABC - DBC Bochum

 

Oberliga Mehrkampf

Nach der Niederlage in Wanne in der vergangen Woche konnte sich unter Team mit einem überraschenden 6:2 Heimsieg gegen BC Witten wieder rehabilitieren. Im Einband lief es für Klaus wie zuletzt: Gut angefangen, dann stark nachgelassen, aber diesmal hat es dann doch noch zum Sieg gereicht:

100:98 in 17 Aufnahmen gegen Sebastian Rob - damit war nicht unbedingt zu rechnen. In einer eher schwachen "Freien" konnte Andreas Klüber gegen Achim mit eienr 196er-Schluss-Serie in der 11. Aufnahme den Ausgleich für Witten herstellen. Als "Ersatzmann" kam diesmal Christian Pöther zu seinem ersten Saisonspiel in der Oberliga. Im Cadre 35/2 behielt er mit 200:68 in 6 Aufnahmengegen Lukas Blondeel deutlich die Oberhand. Somit war ein Remis sicher, und meine Parti in 54 :e im Cadre 52/2 gegen Simon Blondeel  musste die Entscheidung bringen. Wir standen uns beide in Nichts nach, was man im Tennis "unforced errors" nennen würde. Zusätzlich haderte Simon mit den Bällen und brachte sich dadurch selbst um den Erfolg. Am Ende hatte ich dann mit 150:145 nach 13 Aufnahmen die Nase vorn. Durch eine ebenso überraschende Niederlage von GW Wanne in Wattenscheid sind wir nun nach Verlustpunkten gleichauf mit Wanne und Wattenscheid, Wanne hat aber bereits 1 Spiel mehr absolviert. Witten ist nach der 2. Niederlage auf Platz 4 abgerutscht.
>>> mehr Details

 

Verbandsliga Zweikampf Gruppe B

Erneut "Unentschieden" hieß es für unsere "Zweite" nach dem Auswärtsspiel bei den Bfr. Weitmar. Unsere Queue-Artisten, vom guten Material in unseren Clubräumen verwöhnt, taten sich mit den kalten Bällen auf kalten Billards schwer. Nur Raimund trotze hier den Bedingungen und gewann in guten 10 Aufnahmen mit 200:21 bei einer Höchstserie von 71. Den zweiten Sieg zum Remis steuerte Bodo bei - er war ebenfalls in der Freien Partie erfolgreich, während die "Haumänner", Gerd und Wolfgang, ihre Partien im 35/2 abgeben mussten. >>> mehr Details

 

Kreisklasse Gruppe A

Nach dem 7:1 Kantersieg am vergangenen Wochenende gegen die Bfr. Wanne/Riemke war die 3. Mannschaft an diesem Wochenende spielfrei und belegt aktuell Platz 3 in der Tabelle.  >>> mehr Details

 

Oberliga MB Dreiband

Mit einem 6:2 Heim-Sieg gegen den bis dahin ungeschlagenen Spitzenreiter GW-Wanne konnte sich unser zweites Dreiband-Team auf den 3. Tabellenplatz verbessern. Während Achim gegen Wolfgang Goretzko bis zur 30. Aufnahme fast eine "1" gespielt hat und am Ende mit 40:27 in 56 gewonnen hat, war Rolf gegen Frank Jeske mit 19:40 in 54 Aufnahmen unterlegen. Danach sah Klaus gegen am 2. Brett lange wie der sichere Verlierer aus, hatte er doch nach 24 Aufnahmen erst 4 Punkte auf der Tafel - die Abwehr seines Gegenspielers stand. Aber dann konnte Klaus den Spieß doch noch umdrehen und mit 36:33nach 60 Aufnahmen doch noch 2 Punkte verbuchen. Mit der besten Partie des Abends schießlich sorgte Marek gegen Uwe Walter mit 40:26 in 48 Aufnahmen für den 6:2 Endstand. >>> mehr Details

 

Landesliga MB Dreiband Gruppe B - Erster Sieg für die 3. Mannschaft

Mit einem 6:2 gegen die Bfr. Wanne/Riemke konnte ABC 3 den ersten doppelten Punktgewinn der Saison einfahren, nur Wilfried Wengorz musste seine Partie abgeben. Björn Bienhüls gewann ebenso 25:10 wie Andreas Haumann, benötigte allerdings nur 41 Aufnahmen, Andreas brauchte 9 Aufnahmen mehr. Gerhard Haumann lieferte an Brett 1 die beste Partie des Tages und konnte bereits nach 36 Aufnahmen als strahlender Sieger vom Tisch gehen - Glückwunsch Männer. Dank der besseren Partie-Punkte hängt die rote Laterne jetzt in Münster. >>> mehr Details

 

 

>>> mehr Details

 


06.10.2018 - 14:00 Uhr

In der 1. Bundesliga Mehrkampf ist heute das Team aus Coburg zu Gast in der Marienschule.

Die Aufstellung der Coburger hat uns etwas gewundert (Arnd Riedel im Einband?), aber vermutlich hatten sie nicht damit gerechnet, dass Marek für uns in dieser Disziplin an den Start geht. Somit kommt es zu folgenden Partien:

 

Einband:     Marek Faus          - Arnd Riedel

Cadre 47/2: Christian Pöther - Christian Dressel

Cadre 71/2:  Rainer Stecken   - Folker Koch

 

Gespielt wird in dieser Saison in allen Disziplinen ohne Aufnahmenbregenzung!

 

 

14:30 Uhr

Im Einband legt Marek, erstmalig überhaupt in dieser Disziplin in der Bundesliga für den ABC an den Tischen, los wie die Feuerwehr: Mit einer sehr starken Serie von 60 Punkten in der 3. Aufnahme zeigt der Cadre-Spezialist, dass er auch im Bandenspiel zu Hause ist.

18:00 Uhr

Danach lief es zwar nicht mehr ganz so rund, aber 10 Aufnahem und somit ein Durchschnitt von 10,00 - das kann sich sehen lassen, Glückwunsch an Marek.

Christian gewann seine Partie im Cadre 47/2 letztlich deutlich mit 200:86 in 14 Aufnahmen, tat sich nach einem starken Beginn (über 100 Punkte in den beiden ersten Aufnahmen) danach aber schwer. Bei mir lief es dann im Cadre 71/2 überhaupt nicht rund (150:142/29), aber Ende zählen dann auch hier die 2 Partiepunkte. Morgen haben wir spielfrei und können zuschauen, wie sich die Konkurrenz so schlägt.

Das nächste Spiel ist wieder ein Heimspiel, am Samstag, 27.10.2018 empfangen wir um 14 Uhr den DBC Bochum.

 

 

 

Verbandsliga Zweikampf

Im gestrigen Freitagspiel gestern kam unsere 2. Vertretung leider nicht über ein 4:4 gegen die Bfr. Datellen hinaus.

Bodo Klein konnte in der Freien Partie in starken 8 Aufnahmen bei einer Höchstserie von 63 ebenso punkten wie Gerd Haumann im 35/2 in sehr guten 18 Aufnahmen, aber Raimund Bönig war gegen einen stark aufspielenden Ingo Bremer im 35/2 in nur 4 Aufnahmen mit 14:150 chancenlos, und auch Wolfgang Haumann musste die 2. Freie Partie mit 65:112 in 20 Aufnahmen abgeben.

 


03.10.2018 - 18:30 Uhr

Und so geht es am kommenden Wochenende weiter:

 

 

05.10.2018: Verbandsliga Zweikampf:

Als 6. der aktuellen Tabelle mit einem Sieg und 3 Niederlagen geht es für die "Zweite" am Freitag ab 18 Uhr im Heimspiel gegen die Bfr. Datteln 1 darum, Anschluss zu halten.

06.10.2018: 1. Bundesliga Mehrkampf:

Nach einer Niederlage und einem Sieg aus den beiden ersten Auswärtsspielen empfängt die 1. Mannschaft am Samstag ab 14 Uhr in der Marienschule das Team von BF Creidlitz-Coburg.

07.10.2018: Oberliga Dreiband - Großes Billard:

Mit einem ausgeglichenen Punktekonto fährt die 2. Dreiband-Mannschaft zum Auswärtsspiel gegen Elfb. Höntrop III

07.10.2018: Landesliga Dreiband - Großes Billard:

Ebenfalls auswärts muss die noch sieglose 3. Mannschaft gegen GT Buer V ran.

 


03.10.2018 - 16:30 Uhr

Aktuell läuft noch die Westfalenmeisterschaft im Cadre 47/2 bei GW Wanne mit folgenden Teilnehmern:

 

Blondeel, Simon (BCC Witten)
Lässig, Carsten (BG Coesfeld)
Lindemann, Ronny (BCC Witten)
Nockemann, Thomas (DBC Bochum)
Pöther, Christian (ABC Merklinde)

     

 

Ergebnisse findet ihr nach Ende des Turniers >>> hier

 


02.10.2018

Christan Pöther verteidigt den Titel bei der Landesmeisterschaft Freie Partie Klasse I

Wie im vergangenen Jahr sichert sich Christian wieder den Titel in der Freien Partie auf den großen Tischen.

Trotz des Heimvorteils konnte er den GD aus dem letzten Jahr nicht erreichen, belegte aber ungeschlagen mit einem GD von 42,86 den 1. Platz.

Nach einem durchwachsenen Start gegen Rainer Waldbauer mit 300:122 (12 Aufnahmen) und einer starken Partie gegen Carsten Lässig mit einer Schluss-Serie von 299 in der 2. Aufnahme kam es zu einem echten Finale gegen Ronny Lindemann. Ronny hatte ebenfalls 2 Siegen gegen Waldbauer und Lässig auf dem Konto (10 und 12 Aufnahmen). Letztlich behielt Christian dann nach 7 Aufnahmen mit 300:221 die Oberhand. Das Spiel um den 3. Platz konnte Carsten mit 300:118 in 9 Aufnahmen zu seinen Gunsten entscheiden. Die weiteren Platzierungen:

2. Platz Lindemann GD 27,43

3. Platz Lässig           GD 28,82

4. Platz Waldbauer   GD 14,41

 


01.10.2018

Oberliga Mehrkampf: 2:6 Schlappe beim amtierenden Bundesmeister GW Wanne

Gegen den amtierenden Bundesmeister auf den Turnierbillards kann man durchaus verlieren, muss man aber nicht :-)

Im vorgezogenen Spiel am heutigen Montag, diesmal mit unserem Vorsitzenden Gerd Haumann als Ersatzmann, gingen wir als Verlierer vom Tisch.

Klaus war an diesem Tag nicht gut drauf - Roland Gries sorgte mit mehreren Serien zum Beginn der Partie gleich für klare Verhältnisse im Einband und gewann letztlich deutlich mit 100:57 in 18 Aufnahmen. Parallel lag Hans-Jürgen Wollf in der Freien Partie deutlich in Führung, patzte aber kurz vor dem Ende - Achim konnte trotz einer guten Möglichkeit die Chance nicht nutzen und verlor 138:250 nach 8 Aufnahmen. Gerd war natürlich gegen Thorsten Ide im 35/2 ohne Chance, und so stand die Niederlage schon fest. Auch bei mir lief es am Anfang im 52/2 überhaupt nicht rund, man musste schon ein 0:8-Debakel befürchten. Aber mit 3 Serien in den letzten 4 Aufnahmen konnte ich noch den Sieg gegen Wolfgang Goretzko mit 150:101 in 13 Aufnahmen sichern und wenigstens 2 Partie-Punkte retten.

 


Volles Programm auch in der kommenden Woche

 

Es geht los am Montag mit einem Spiel der 1. Mannschaft in der Oberliga Mehrkampf bei GW Wanne um 18 Uhr.

Am Dienstag wird in unseren Clubräumen die LEM I. Klasse Freie Partie ausgerichtet, Christian Pöther ist dort am Start.

Tags darauf geht es für ihn direkt weiter, bei GW Wanne geht es um den Landesmeister im Cadre 47/2.

Auch in der 1. Bundesliga Mehrkampf steht das 1. Heimspiel auf dem Programm - am kommenden Samstag, 06.10.2018 heißt der Gegner BF Creidlitz-Coburg. Für die Coburger ist es das erste Saisonspiel, und nach den ersten Erfolgen aus den beiden Auswärtsspielen möchte das Team um Christian Pöther natürlich auch zu Hause punkten. Anstoß ist um 14 Uhr. Zuerst wird die Einband-Partie gespielt, danach dann parallel die Partien im Cadre 47/2 und 71/2.


Heim-Debüt in der 1. Bundesliga Dreiband

30.09.2018 - 15:30 Uhr

Am Ende des Tages dann doch die erwartete Niederlage gegen Stuttgart

Mit 2:6 ging dann auch das 2. Heimspiel der Saison, wie erwartet/befürchtet, verloren. Markus und Jörg trafen auf heute übermächtige Gegner und mussten die Partien gegen Tayfun Tasdemir und Birol Uymaz mit 15:40 in 21 bzw. 27:40 in 22 Aufnahmen abgeben.

Das nächste Spiel ist dann in 3 Wochen wieder ein Heimspiel - am 20.10.2018 um 14 Uhr ist dann der BSV Velbert in der Marienschule zu Gast.

 

30.09.2018 - 13:30 Uhr

2:2 nach den ersten beiden Partien - gibt es heute den ersten Punkt?

Dirk verliert deutlich gegen Ramazan Durdu mit 25:40 in 36 Aufnahmen, aber Jens sorgt mit einer starken Leistung zunächst für den Ausgleich. Bei einer Höchstserie von 11 gewinnt er gegen Thorsten Frings in nur 25 Aufnahmen knapp mit 40:37.

 

29.09.2018 - 19:30 Uhr

Schade - da war mehr drin. Punkt verloren, aber Fairplay-Preis gewonnen

Mit 3:5 mussten sich unsere Jungs den Müchenern geschlagen geben, aber sie haben eine Duftmarke hinterlassen - und nach den Regeln wäre es ein 4:4 gewesen. Aber der Reihe nach:

Jens gewinnt in 52 Aufnahmen 40:37 gegen Konstaninos Kokkoris, während Dirk nach deutlichem Rückstand und einer tollen Aufholjagd knapp mit 37:40 in nur 27 Aufnahmen gegen Christos Christodoulidis unterliegt. Jörg musste ebenfalls seine Partie abgeben (27:40 in 31) gegen Johann Schirmbrand, bevor es zum "Showdown" kam. Markus konnte seine Partie bereits in der 28. Aufnahme beenden, Konstantinos Papakonstantinou hatte 38 Punkte auf dem Konto.

Dann der Auslöser für heftige Diskussionen: Die Bälle lagen bereit für den Nachstoß, "Papa" schiebt die Bälle aber mit dem Queue Richtung Schiedsrichter, was eine Aufforderung zum Putzen der Bälle sein sollte. Nach den Regeln war der Nachstoß durch die Ballberührung ausgeführt, was vom Schiedsrichter auch so gewertet wurde - "München Null", und somit 4:4!

Aber jetzt gab es teils sehr heftige und emotionale Diskussionen. Am Ende willigte Markus ein, dass der Nachstoß ganz normal ausgeführt werden kann -  und es kam, wie es kommen musste: "Papa" machte die beiden erforderlichen Punkte zum Unentschieden und somit zum 5:3 für München.

Punkt verloren, aber dank des mehr als fairen Verhaltens sicher Freunde gewonnen. Auch wenn ein solch erfahrener Spieler sich eigentlich nicht so verhalten darf, sollte man doch immer die Kirche im Dorf lassen und die Punkte erspielen und nicht erstreiten - Chapeau Markus!

Vielleicht klappt es morgen. Viel Erfolg!

 

 

29.09.2018 - 14:00 Uhr

Heim-Premiere in der 1. Dreiband-Bundesliga

An diesem Wochenende trägt unser Dreiband-Team die beiden erste Heimspiele in der 1. Bundesliga aus. Nach den beiden Auftaktniederlagen in den Auswärtsspielen ist heute ab 14 Uhr der BC München in der Marienschule zu Gast, morgen ab 11 Uhr empfangen unsere Jungs den BC Stuttgart 1891. In ihrem bisher einzigen Spiel trafen diese beiden Teams am 1. Spieltag aufeinander - München behielt dabei mit 6:2 die Oberhand. Unser Team tritt in Bestbesetzung an mit Markus Dömer, Jörg Ikenmeyer, Jens Eggers, und Dirk Wörmer. "Eigentlich haben wir, wie wohl in allen Spielen, keine Chance - aber die wollen wir nutzen", so Markus Dömer. Also dann - viel Erfolg dabei.

>>> Hier geht es zu den aktuellen Ergebnissen und zur Tabelle der 1. Bundesliga Dreiband

 

 

Oberliga Mehrkampf

Im gestrigen Nachholspiel gegen GW Bismarck traten beide Teams ersatzgeschwächt an - unsere 1. Mannschaft kam auf den Turnierbillards zu einem mageren 6:2 Sieg. Den Grundstein legte unser "Ersatzmann" Bodo Klein - er gewann seine Freie Partie überraschend. Klaus Klein dagegen verlor im Einband recht deutlich, während der dritte "Klein" im Bunde, Achim, im Cadre 52/2 nach einer starken Anfangsphase des bereits 82-jährigen Ferdi Derks zu kämpfen hatte. Aber am Ende behielt Achim dann doch die Oberhand. Ungefährdet dann letztlich der Sieg von Rainer Stecken im 35/2, aber auch hier sind die Ergebnis-Details nicht erwähnenswert ;-)

Das können alle besser :-)  -  aber am Ende zählen die 2 Punkte. Nächstes Spiel am 01.10.2018 um 18 Uhr bei GW Wanne.

>>> Hier geht es zu den aktuellen Ergebnissen und zur Tabelle der Oberliga Mehrkampf

 

Landesmeisterschaft Freie Partie 1. Klasse

Ebenfalls am Freitag wurde die LEM 1. Klasse Freie Partie bei den Bfr. Wattenscheid ausgetragen. Nach Niederlagen mit jeweils 76 Ball in 10 Aufnahmen gegen Rainer Waldbauer und Markus Remy konnte sich Raimund Bönig mit einem 300:52 Sieg in 6 Aufnahme rehabilitieren und belegte im Endklassement den 3. Platz. Landesmeister wurde Rainer Waldbauer mit 3 Siegen und einem GD von 59,93.

 


28.09.2018

Berichterstattung wird wieder aufgenommen

Liebe Vereinskollegen,

die letzten 3 Wochen verliefen durch einen erneuten Umzug, und zusätzlich durch eine schwere Verletzung eines unserer Hunde, etwas anders als geplant - darunter hat leider nicht nur das eigene Training, sondern auch die Berichterstattung etwas gelitten. Ich bitte um Verständnis, dass ich im Moment hauptsächlich über die Spiele berichtet habe, an denen ich selbst beteiligt war. Das wird wieder anders - versprochen.

Um die Berichte mit ein wenig mehr Leben zu füllen könnt ihr mir gerne die Ergebnisse und ein paar Informationen zu einzelnen Spielen per WhatsApp oder Mail zukommen lassen. Meine Telefon-Nummer findet ihr im Terminheft als Ansprechpartner der 1. Mannschaft in der Oberliga, aber auch Anne und Gerd können da bei Bedarf weiterhelfen.

Sportliche Grüße und viel Erfolg für die kommenden Spiele.

Rainer Stecken

 


11.09.2018

Der 2. Spieltag verlief nicht so erfolgreich

Das Oberliga-Team auf den kleinen Tischen hatte aufgrund des Rückzugs von Vreden spielfrei, am kommenden Freitag geht es für das Team auf den Tischen des GT Buer weiter.

In der Verbandsliga Zweikampf setzte es eine Heimniederlage für die 2. Mannschaft. Lediglich Raimund blieb hier in der freien Partie mit 200:156 in 11 Aufnahmen siegreich. Wolfgang Haumann (ebenfalls freie Partie) sowie Gerd Haumann und Bodo Klein im 35/2 mussten die Punkte jeweils den Gegnern überlassen.

In der Dreiband-Oberliga auf großem Billard gab es 2:6 bei der zweiten Mannschaft vom BV Elfenbein-Höntrop. Marek verlor sein Spiel in 40 Aufnahmen deutlich mit 18:40 - er hatte sicher nicht seinen besten Tag. Knapper ging es für Wolfgang aus, er musste aber über die volle Distanz und sich schließlich mit 32:35 nach 60 Aufnahmen geschlagen geben. Auch Hakan konnte seine Partie nicht gewinnen (28:40 / 41 Aufnahmen), lediglich Rolf konnte 2 Punkte einfahren und verließ nach ebenfalls 60 Aufnahmen kanpp mit 38:36 als Sieger den Tisch.

 


04.09.2018

Erfolgreicher Saisonstart - Update

Jetzt sieht es so aus, als wären wir mit 4 Siegen in die Saison gestartet - auch das Spiel der 3. Mannschaft in der Kreisklasse Gruppe A ist lt. Area jetzt mit 8:0 für uns gewertet worden, obwohl es hier wohl Unklarheiten bezüglich der Meldungen und der Mannschafts-Aufstellung gab.

 

Dreiband - Großes Billard

Auch auf den großen Tischen gibt es schon wieder Aktivitäten. In der Oberliga gab es beim Heimspiel gegen die Bottroper BA3 einen 6:2 Sieg. Marek Faus zeigte eine starke Leistung - 40:35 in 43 Aufnahmen bei einer Höchstserie von 11. Achim Klein (0,69) und Gerd Haumann (0,55) steuerten die weiteren Punkte zum Sieg bei. Nur Wolfgag Brand musste seine Partie abgeben.

In der Landesliga Gruppe B reichte es bei einem Sieg von Björn Bienhüls und einem Unentschieden von Udo Prieber leider nur zu einem 3:5 beim BC Fuhlenbrock 3.

 


09.03.2018

Erfolgreicher Saisonstart

Mit 3 Siegen sind unsere Teams erfolgreich in die neue Saison gestartet. Zum Spiel unserer 3. Mannschaft liegt mir leider kein verlässliches Ergebnis vor.

Hier findet man in der Billard-Area im Spielbericht mehrfach den Hinweis "Freilos" (was wohl bei anderen Spielen auch passiert ist), und das Gesamtergebnis passt leider nicht zu den Ergebnissen der einzelnen Partien.

Oberliga

Die Bfr. Schwerin hatten ihr Team zurückgezogen, dafür war FdG Herne nachgerückt. Somit musste unsere "Erste" zum Auswärtsspiel in Herne antreten und kam mit dem erwarteten Sieg zurück. Am Ende hieß es 7:1, nur Klaus hatte im Einband einen bereits sicher geglaubten Sieg noch vergeben. Nach einer 96:59 Führung nach 16 Aufnahmen hatte er noch Mühe, das Unentschieden über die Ziellinie zu retten. Werner Patz konnte mit Serien von 23, 12 und 6 Punkten im Nachstoss den einzigen Punkt für FdG erzielen.

Verbandsliga Zweikamp Gruppe B

Hier stand direkt auch ein Auswärtsspiel auf dem Programm, beim SC GW Paderborn. Mit Siegen von Raimund Bönig und Gerd Haumann im Cadres 35/2 sowie Bodo Klein in der "Freien" und einer Niederlage von Wilfried Wengorz stand es am 6:2.

 

Mehr in Kürze :-)  -  die Mittagspause ist leider vorbei.

 


25.08.2018

Schade - es hat nicht für eine Überraschung gereicht

Mit Rolf Ende als Ersatzmann und einer tatktischen Aufstellung konnten unsere Dreibänder zwar phasenweise Paroli bieten, am Ende hat es dann aber nicht für einen Sieg gereicht. Jörg Ikenmeyer gegen Tobias Bouerdick und Uwe Klein gegen Jean van Erp konnten zwar in 42 bzw. 37 ihren Gegnern ein Unentschieden abringen, aber damit stand das erwartete Ausscheiden quasi schon fest. Markus Dömer unterlag 31:40 in guten 30 Aufnahmen gegen Glenn Hofamnn, und Rolf Ende an Brett 1 war natürlich gegen Christian Rudolph chanchenlos - Christan gewann in sehr guten 25 Aufnahmen mit 40:11. Endstand somit 6:2 für Bottrop (MGD 1,194 : 0,910). Also heisst es im nächsten Jahr: Neues Spiel, neues Glück.

 

 


24.08.2018

Morgen ist es soweit
Die neue Saison beginnt - es geht los mit der 2. Runde der DPMM Dreiband. Auch wenn unser Jungs, die nicht in Bestbesetzung antreten können, nur eine Aussenseiter-Chance besitzen - vielleicht können sie diese ja nutzen und mehr als nur gut aussehen. Wir drücken die Daumen.

 

Am kommenden Wochenende geht es dann auf den kleinen Tischen los. Nachdem die Meldungen und die vorläufigen Termine raus waren gab es noch einige Verschiebungen innerhalb der Ligen. So haben z.B. die Bfr. Schwerin ihre 1. Mannschaft aus der Oberliga zurückgezogen, dafür ist das Team von FdG Herne nachgerückt. Somit muss unsere 1. Mannschaft mit Klaus und Achim Klein, Wolfgang Brandt und Rainer Stecken am 01.09.2018 um 17 Uhr in Herne ran.

Ebenfalls am 01.09.2018 startet die 2. Mannschaft in der Verbandsliga Gruppe B in Paderborn, für die 3. Mannschaft geht es am Sonntag, 02.09.2018 in der Kreisliga Gruppe A bei der 2. Mannschaft von Elfenbein Bismarck los.

 

Allen Beteiligten viel Erfolg und "Gut Stoß".

 


29.07.2018

Nach der Saison ist bekanntlich auch vor der Saison

Und auch, wenn viele bei den aktuellen Temperaturen noch nicht an ein effektives Training an den beheizten Tischen denken, und ich schließe mich da mit ein, wirft die neue Saison schon ihre Schatten voraus - die Termine der 1. Bundesligen stehen fest.

 

Auch die 1. Runde der DPMM Dreiband ist bereits angesetzt. Unser Team greift dank der Zugehörigkiet zur 1. Liga aber erst in der 2. Runde ein. Gegner ist am 25.08.2018 ab 10 Uhr auf den Tischen der BG RW Krefeld die Bottroper BA. Bei einem Sieg würde es am Nachmittag ab 15 Uhr, ebenfalls in Krefeld, weitergehen. Halbfinale und Finale finden 26.08.2018 ab 10 Uhr bzw. 14 Uhr beim BC GT Buer statt.

Alle Details zur DPMM Dreiband findest du >>> hier.

 

In der 1. Bundesliga Mehrkampf treffen wir auf viele bekannte Gesichter aus der vergangenen Saison, aber auch auf ein paar neue Vereine. Nach dem Rückzug von Goch,  Krüzkämper und Oberursel gibt es durch die Meldungen für die ursprünglich angedachte 2. Bundesliga Mehrkampf nun doch genug Mannschaften, um den Spielbetrieb in der 1. Liga aufrecht zu erhalten. Los geht es am 22.09.2018 für unser Team um Christian Pöther mit einem Auswärtsspiel bei GW Wanne. Tags darauf geht es gleich mit einem weiteren Auswätsspiel beim Neuling Billardunion Nord (Essen) weiter.
Saison-Ende ist am 13. und 14. April mit 2 Auswätsspielen in Krefeld und Hilden.
Alle weiteren Informationen zur 1. Bundesliga Mehrkampf findest du >>> hier.

 

Unsere "Dreibänder" treffen nach dem Aufstieg in die 1. Liga natürlich auf andere Gegner als in den vergangenen Jahren. Und auch, wenn die Mannschaften übermächtig erscheinen, drücken wir die Daumen, damit hier und da vielleicht doch auch mal ein Pünktchen herausspringt. Auch hier startet unser Team mit 2 Auswärtsspielen: Am 15.09.2018 treten die Jungs um Markus Döhmer ab 14 Uhr beim BC Elversberg an, einen Tag später geht es bereits um 11 Uhr beim Bergisch Gladbacher BC weiter. Die beiden letzten Spiele zum Saisonende finden hier ebenfalls auswärts statt:
Am 06. und 07. April 2019 geht es gegen Magdeburg und Berlin.
.Alle weiteren Informationen zur 1. Bundesliga Dreiband findest du >>> hier.

 

Aber auch die Mannschaften auf den kleinen Tischen wollen wir nicht vergessen. Dort werden wir vielleicht hier und da bei der Titel-Vergabe ein Wörtchen mitreden können. Hier stehen aktuell noch keine Termine fest.

 

Freuen wir uns auf spannende Partien, Billard auf hohem Niveau und - möge der Bessere gewinnen. Denn wir sollten nicht vergessen:
Es ist alles nur ein Spiel.

In diesem Sinne wünschen wir allen Beteiligten schon jetzt "Gut Stoß" und viel Erfolg.

17.06.2018

Liebe Billardfreunde,

wie gesagt, eine lange Saison ist zu Ende. Viele gute Platzierungen wurden erreicht, sei es bei den Einzel- oder auch den Mannschaftsmeisterschaften. Der eine oder andere Titel wurde gewonnen, auch wenn der ganz große Wurf (mal wieder) ausgeblieben ist. Warten wir ab, was die neue Saison bringen wird - neues Spiel, neues Glück. Auch wenn es bei dem geänderten Modus in der 1. Mehrkampf-Bundesliga - nur noch 3 Spieler, keine freie Partie mehr, es darf pro Spieltag nur 1 Ausländer eingesetzt werden - sicher nicht einfacher wird, dem Abo-Meister aus Bochum ein Schnippchen zu schlagen. Wie wir es auch gerade aktuell bei der Fussball-WM erleben, gilt das Motto: Jedes Spiel muss erst einmal gespielt werden. Gerade beim Billard gibt es doch immer die eine oder ander Unwägbarkeit - seien es die Banden, die Bälle, das Tuch, der Tisch im allgemeinen ......., oder auch mal die eigenen Befindlichkeiten :-)

In diesem Sinn wünsche ich allen Mitgliedern eine schöne und erholsame Sommerpause - und vergesst das Training nicht. Ende September geht es wieder los - freuen wir uns auf viele Highlights, u.a. in der 1. Dreiband-Bundesliga.

 


17.06.2018

 

Saison 2017/2018 mit einer weiteren Silbermedaille beendet

 

 

Mit einer außerordentlichen Mitgliederversammlung und einer weiteren Silbermedaille ging am vergangenen Wochenende eine lange Saison zu Ende.

 

Am Freitag wurde zunächst der gesamte Vorstand im Amt bestätigt und es wurden die Weichen für die kommende Saison gestellt. Am Samstag konnte sich Raimund dann beim letzten Turnier der Saison den 2. Platz sichern - herzlichen Glückwunsch.

 

Mit einer Niederlage gegen Lothar Schicha, einem knappen 113:112 Sieg nach 15 Aufnahmen gegen Karl-Heinz Breitzke und einer knappen 147:150 Niederlage in starken 7 Aufnahmen gegen den ungeschlagenen Gruppenersten der Gruppe A, Hans-Jürgen Wolff, qualifizierte sich Raimund dank des besseren GDs für das Halbfinale.

 

In der Gruppe B konnte sich Rainer Waldbauer ebenfalls ungeschlagen mit einem guten GD von 18,75 vor Wolfgang Goretzko (2 Siege) durchsetzen.

 

Das 1. Halbfinale entschied Wolfgang dann mit 150:97 nach 14 Aufnahmen gegen Hans-Jürgen zu seinen Gunsten, Raimund ging nach 12 Aufnahmen gegen Rainer im 2. Halbfinale  vom Tisch.

 

Das Finale ging dann ebenfalls über die vollen Aufnahmen, hier hatte Raimund dann mit 118:147 das Nachsehen, und für Rainer Waldbauer blieb trotz aller Turnierbestleistungen (GD 16,28, BED 25,00 und HS 115) nur der 3. Platz. Alle Details zum Turnier findest du >>> hier.

 

10.06.2018

 

Mission Titelverteidigung in der Oberliga (Matchbillard) erfolgreich beendet - Glückwunsch an alle Beteiligten !!!

>>> weiterlesen


1. Dreiband-Bundesliga - der ABC Merklinde ist dabei >> weiterlesen


02.06.2018

 

Oberliga Mehrkampf (Matchbillard)

 

Titelverteidigung am letzten Spieltag noch möglich - Endspiel am 10.06.2018 ab 15 Uhr bei GT Buer

 

Die beiden Konkurenten um den Titel in der Oberliga auf großem Billard haben sich am vergangenen Wochenende keine Blöße gegeben und gingen jeweils mit einem 6:2 Sieg von den Tischen. Somit kommt es nun im Billardzentrum in Herten Bertlich am 10.06.2018 zu einem echten Endspiel.

 

Dabei war der Heimsieg von GT Buer gegen Lindenhorst ebenso ungefährdet wie der Auswärtssieg unseres Teams in Gelsenkirchen. Die Lindenhorster konnten lediglich im Einband einen knappen 31:28 Sieg nach 25 Aufnahmen verbuchen. Alle anderen Partien gingen ebenfalls über die vollen Aufnahmen, aber letztlich jeweils deutlich an Buer.

 

Beim 6:2 unserer "Zweiten" bei Gut Stoß Gelsenkrichen konnte der komplette "Clan" der Familie Klein punkten :-).

Auch hier gingen alle Partien über die vollen Aufnahmen. Klaus (Einband) und Achim (71/2) gewannen deutlich, und auch Ersatzmann Bodo behielt in der "Freien" knapp mit 79:78 nach 25 Aufnahmen die Oberhand. Lediglich Raimund musste seine Partie im 47/2 mit 25:47 nach 20 Aufnahmen abgeben.

 

Um den Titel aus dem vergangenen Jahr zu verteidigen benötigen unsere Jungs bei einem Matchpunkt Rückstand am kommenden Sonntag allerdings ein Auswärtssieg - wir drücken die Daumen.

 

Die aktuelle Rangliste und die Ergebnisse findest du hier.

 


24.05.2018

 

Vorrunde Landesmeisterschaft 35/2 Senioren

 

Raimund Bönig hat die Endrunde erreicht - Wolfgang Brand ist ausgeschieden

 

In der Gruppe B der Vorrunde startete Raimund mit einer 79:93 Niederlage gegen Peter Paulsek, konnte sich aber mit einem Sieg von 150:41 in 9 Aufnahmen gegen Hermann Blaskowitz rehabilitieren und letztlich als Gruppenerster mit einem GD von 9,54 die Vorrunde abschließen. >> Details hier

 

In der Gruppe A lief es für Wolfgang leider nicht ganz so gut. Nach jeweils knappen Niederlagen gegen Wolfgang Goretzko, Rainer Mikolajczak und Kal-Heinz Breitzke blieb mit einem GD von 7,36 leider nur der letzte Platz.

>> Details hier

 

Die komplette Teilnehmerliste für die Endrunde am 16. und 17.06.2018 in Kamen und die Ergebnisse findest du hier.


20.05.2018

 

Oberliga Mehrkampf (Matchbillard)

 

Die Billardfreunde Schwelm haben mit einem 8:0 Sieg beim BC Tümmler Lindenhorst vorgelegt und führen jetzt die Konkurrenz an. Aber jetzt können die Akteure um Mario Vinci nur noch abwarten, was die Konkurrenz am 27.05.2018 und 10.06.2018 macht. Die aktuelle Rangliste und die Ergebnisse findest du hier.


19.05.2018

 

Nach der Meisterschaft ist vor der Qualifikation

 

Dies gilt zumindest für die Senioren, die noch am vergangenen Wochenende um die Bundesmeisterschaft im Cadre 35/2 gespielt haben. Denn bereits in der kommenden Woche finden die Vorrundenspiele für die am 16. und 17.06.2018 stattfindende Landesmeisterschaft in der 1. Klasse statt. Austragungsort der Endrunde ist auch diesmal wieder Kamen. Unsere Farben werden bei der Vorrunde am 23.05.2018 von Wolfgang Brand und Raimund Bönig vertreten.

 

Gruppe A

BC SB Horst-Emscher (Vereinsheim)

Turfstr. 16-18

45899 Gelsenkrichen

 

Brand, Wolfgang        (ABC Merklinde)

Breitzke, Karl-Heinz (BC SB Horst-Emscher)

Goretzko, Wolfgang   (BC Grün-Weiß Wanne)

Mikolajczak, Rainer  (Bottroper BA)

 

Gruppe B

 

BSV Marl

Iserlohner Stuben
Paul-Schneider-Straße 9
45770 Marl

 

Blaskowitz, Hermann (BSV Marl)

Bönig, Raimund            (ABC Merklinde)

Janzen, Heinz               (Bottroper BA)

Paulsek, Peter               (BC SB Horst-Emscher)


14.05.2018

 

Oberliga Mehrkampf (Matchbillard)

 

In der Oberliga könnte es für unsere 2. Mannschaft auf dem großen Billard zu einem echten Endspiel um die Meisterschaft kommen. 2 Spieltage vor dem Saisonende liegt unser Team nur 1 Punkt hinter GT Buer. Am letzten Spieltag (10. Juni) muß unser Team in Herten antreten. Die aktuelle Tabelle:

 

Platz Verein

Match-

Punkte

Partie-

Punkte

MGD

1 GT Buer 15 : 5 53 : 27 7,69
2 ABC Merklinde 14 : 6 48 : 32 7,66
3 Bfr. Schwelm 14 : 8 53 : 35 8,50

 

Die Bfr. Schwelm können bei nur noch einem Spiel aus eigener Kraft Platz 1 nicht mehr erreichen. Das Restprogramm:

18.05.2018

BC Tümmler Lindenhorst - Bfr. Schwelm

27.05.2018

GT Buer - BC Tümmler Lindenhorst

Gut Stoß Gelsenkirchen - ABC Merklinde

10.06.2018

GT Buer - ABC Merklinde

 


13.05.2018

 

Abschlusstabelle der Bundes-Mannschafts-Meisterschaft Vierkampf 2018


Platz Verein

Match-

Punkte

Partie-

Punkte

MGD

Bester

MGD

1 GW Wanne       5   15:9 77,22 101,00
2 ABC Merklinde       3   14:10 93,41 92,30
3 BSF Goch       2   8:16 54,10 61,33
4 BG RW Krefeld       2   11:13 71,98 118,50

13.05.2018

 

Bundesmeisterschaft Cadre 35/2 Senioren in Kassel

 

Im Viertelfinale traf Wolfgang gestern auf Horst-Günter Lax vom BSV Velbert. Nach 15 Aufnahmen ging Wolfgang mit 200:110 als Sieger vom Tisch. Gegner im Halbfinale ist nun Jürgen Laqua vom BSV Kamen, der sich mit 200:71 in 9 Aufnahmen gegen Günther Mülder vom BSF Goch durchsetzen konnte.

 

Ebenfalls in 9 Aufnahmen bezwang Rainer Waldbauer (Bfr. Wattenscheid) Heinz Sommer (BC Stolberg-Dorff) mit 200:83. Er trifft im 2. Halbfinale auf Gert Musberg (GT Buer), der nach 15 Aufnahmen mit 168:134 die Oberhand gegen Thomas Stöckel (Schleiz) behielt.

 

Nach den bisherigen Ergebnissen gehen Waldbauer und Laqua als Favoriten in dieses Halbfinale,

aber alles ist möglich.

 

Die Favoriten setzen sich durch

 

Rainer Waldbauer gewinnt gegen Gert Musberg 200:68 in nur 6 Aufnahmen, Wolfgang Brandt unterliegt gegen Jürgen Laqua 99:200 nach 7 Aufnahmen. Wolfgang belegt in der Rangliste über alle Spiele Platz 3,

mit einem GD von 11,01, einem BED von 13,63 und einer Höchstserie von 49.

Glückwunsch zur Bronzemedaille.

 

 

12.05.2018

 

Perfekter Start bei der BMM Vierkampf

 

In der ersten Spielrunde der BMM trafen GW Wanne und Krefeld aufeinander. Nach engen Partien mit stets wechselnden Führungen siegte Gastgeber Wanne mit 5 : 3.

In  2. Spiel trat der ABC gegen Goch an. Da wir an allen 4 Tischen schnell in Führung lagen, konnte man in zufriedene Minen der Merklinder Fans schauen. Im Cadre 35/2 startete Christian Pöther durch und gab seinem Gegner beim 250 : 0 in einer Aufnahme nicht den Hauch einer Chance. Uwe Klein legte im Einband ebenfalls furios los. Nach 6 Aufnahmen standen bereits 89 Bälle auf der Anzeigentafel während Martijn Egbers im 71/2 in der 2. Aufnahme an seiner 100er Serie bastelte. Beide Partien endeten überlegen in 14 und 4 Aufnahmen für uns. Bei Rainer Stecken lief es in der Freien Partie zunächst zähflüssig. Als an den anderen Tischen das 6 :0 bereits fest stand, holte er sich die Bälle an die Bande und stellte den 8 : 0 -Sieg mit einer Serie von 150 Points in der 6. Aufnahme sicher. Am Samstag geht es für uns in der 2. Spielrunde um ca. 13.00 Uhr gegen Krefeld um den Ausbau der Tabellenführung.

Viel Erfolg!!

 

15: 10 Uhr

 

In der 2. Partie konnte sich das Team aus Goch gegen Krefeld rehabilitieren und einen 6:2 Sieg einfahren. Für unser Team reichte es gegen Wanne nur zu einem 4:4. Erneut spielten Christian im 35/2 (3 Aufnahmen)  und Martijn im 52/2 (wieder 4 Aufnahmen) stark auf. Uwe Klein unterlag gegen Uwe Matuszak im Einband (8 Aufnahmen) ebenso deutlich wie Rainer Stecken in der Freien Partie ( 3 Aufnahmen) gegen Jens Fischer.

 

Aktuell hat gerade die Partie Wanne gegen Goch begonnen - für die Gastgeber ist noch alles möglich.

Alle Spieler starten direkt nach dem Anfangsball furios. Jens Fischer ist in der Freien Partie bereits bei  200 Punkten, auch Roland Gries findet jetzt zu seinem Spiel und startet mit 96 Punkten im 52/2. Roger Schinning gelang für Goch im 35/2 eine Anfangsserie von 65, und Micha van Bochem hat im Einband mit starken 49 Karambolagen für Goch begonnen.

 

15:20 Uhr

 

Jaques de Beurs kontert für Wanne, er legt im Einband direkt eine Serie von aktuell  60 Punkten nach und ist noch dran. Im Cadre 52/2 ist jetzt Heinz Schmale für Goch am Brett, ebenfalls bei über 50 Punkten, und Roger Schinning ist in der 2. Aufnahme auch schon wieder bei über 60 Punkten. Jens Fischer beendet die "Freie" mit einer souverän vorgetragenen Serie von 300 Punkten in der 1. Aufnahme - herzlichen Glückwunsch.

 

15:35 Uhr

 

Roger Schinning ist im 35/2 bei über 125 und benötigt noch 60 Punkte, um die Partie zu beenden. Heinz Schmale verlässt nach 83 Punkten im 52/2 den Tisch, im Einband führt Wanne mit 68:53 nach 5 Aufnahmen, de Beurs ist für Wanne am Tisch, bei 25.

 

15:45 Uhr

 

Roger Schinning geht nach einer 151er Serie in der 2. Aufnahme mit 216:11 im 35/2 in Führung.

Jaques de Beurs spielt eine starke Einband-Partie und führt nach einer 44er Serie in der 5. Aufnahme mit 112:53. Im 52/2 steht es nach 4 Aufnahmen 113:93 für Wanne.

 

15:52 Uhr

 

De Beurs patzt beim letzten Ball, führt mit 124:53 nach 6 Aufnahmen und hätte ggf. noch den Nachstoß.

Thorsten Ide kommt im 35/2 nicht ins Spiel - 17 Bälle nach 3 Aufnahmen, sein Gegner benötigt nur noch 12 Bälle und ist noch dran.

 

 

15:54 Uhr

 

Wanne geht mit 4:0 in Führung. Jaques de Beurs gewinnt deutlich mit 125:63 in 7 Aufnahmen gegen Micha van Bochem.

 

 

16:05 Uhr

 

Auch Schinning kann die Partie zunächst noch nicht beenden, muss bei 242 vom Tisch. Ide macht erneut nur 3 Punkte, Schinning beendet dann mit 8 Bällen in der 4. Aufnahme das Match, gewinnt mit 250:21 und verkürzt auf 2:4. Die Spannung steigt - in der entscheidenden Partie steht es im 52/2 in der 6. Aufnahme 147:131 für Wanne, Roland Gries ist bei 13 Punkten am Tisch.

 

16:10 Uhr

 

Bei einem Sieg von Wanne müsste unser Team gegen Krefeld gewinnen, um den Titel nach Castrop-Rauxel zu holen. Teilen sich Wanne und Goch die Punkte, reicht für uns durch das 8:0 gegen Goch ebenfalls ein Unentschieden zum Titelgewinn. Roland Gries benötigt noch 25 Punkte und ist noch dran.

 

16:25 Uhr

 

Roland Gries gewinnt gegen Heinz Schmale in 8 Aufnahmen mit 200:149

und sorgt für den Endstand von 6:2.

 

18:15 Uhr

 

Sorry für die "kurze" Unterbrechnung, aber der Schreiber dieser Zeilen musste gerade selbst ans Brett.

Die Meisterschaft ist entschieden, auch wenn die Cadre-Partien noch laufen:

 

Herlichen Glückwunsch an den neuen Bundes-Mannschaftsmeister Grün-Weiss Wanne!

Nach den knapp verpassten Play-Offs in der Bundesliga ein schönes "Trostpflaster".

 

Uwe Klein unterlag nach einer spannenden Partie 125:103 nach 8 Aufnahmen, Rainer Stecken konnte trotz einiger guter Chanchen in 3 Aufnahmen nicht gewinnen. Michael Woidowski ging mit 300: 121 als Sieger vom Tisch.

 

18:25 Uhr

 

Parallel wird an diesem Wochenende auch die Bundesmeisterschaft der Senioren im Cadre 35/2 in Kassel ausgetragen - hier ist Wolfgang Brand am Start. Nach 2 Siegen in der Gruppenphase hat er dort das Viertelfinale erreicht.

Wir wünschen weiterhin "Gut Stoß" und viel Erfolg.

 

18:30 Uhr

 

Die Meisterschaft in Wanne ist beendet. Wir haben abschließend mit 6:2 gegen Krefeld verloren. Lediglich Martijn konnte im 52/2 erneut Punkten, 200:190 nach 5 Aufnahmen lautet hier der Endstand.

 

 

 

 

10.05.2018

Auf zur nächsten Titelchance

 

Nach den Play-Offs der 1. Bundesliga Mehrkampf beim DBC Bochum blieb uns wieder einmal die Erkenntnis: Silber ist auch eine schöne Farbe.

In der ersten Spielrunde gegen Hilden, die ja vor uns den zweiten Platz nach Hin- und Rückrunde erreicht hatten, hieß es nach 4 Partien 2 : 2. Markus Dömer holte im Einband gegen Thomas Wildförster den ersten Partiepunkt für uns, Christian Pöther verlor in 3 Aufnahmen gegen Markus Melerski. In den Cadre Partien stieß Marek Faus mit einer 160er Serie im 47/2 gegen Wiel van Gemert aus. Im 71/2 behielt Hilden die Nase vorn. Nach dem Remis wurde eine Entscheidungspartie ausgelost, die über die halbe Distanz ausgetragen wurde. Marek Faus durfte erneut ans Brett und beendete die Partie in der 1. Auf-nahme. Damit standen wir wie in den letzten vier Jahren gegen DBC Bochum im Endspiel.

 

Markus sicherte im Einband gegen Ludger Havlik wieder den ersten Sieg, Christian verlor die Freie Partie gegen Thomas Berger deutlich nach 15 Aufnahmen. Beide Cadre-Partien lieferten spannende Spiele, die Sam van Etten gegen Marek Faus und Thomas Nockemann gegen Raul Cuenca für den DBC zum 6 : 2 und erneutem Titelgewinn für sich entschieden. Herzlichen Glückwunsch!

 

Am kommenden Wochenende geht es bei GW Wanne auf den kleinen Tischen um den Titel des Bundemannschaftsmeisters Mehrkampf. Nach mehreren Jahren Meldepause für die Oberliga ist der ABC in diesem Jahr in der Endrunde wieder dabei. Mit dem Ausrichter GW Wanne, BSF Goch, BG RW Krefeld und dem ABC Merklinde stehen 4 Teams ab Freitag  im Finale, die alle in diesem Jahr auch in der 1. Bundesliga Mehrkampf angetreten sind. Die Farben des ABC werden von Rainer Stecken, Uwe Klein, Klaus Klein, Christian Pöther und Martijn Egbers vertreten. Viel Erfolg!

 

 

18.12.2017

Sportliche Bilanz für das 2. Halbjahr 2017

 

Das Jahr 2017 neigt sich dem Ende zu (Nein, Du bist nicht gemeint Rolf! :-) ) und viele Ligen stehen kurz vor dem Abschluss, beziehungsweise vor Beginn der Rückrunde. Es ist daher eine gute Gelegenheit ein Fazit der letzten 6 Monate zu ziehen...

 

1. Bundesliga Mehrkampf

 

Irgendwie unrund könnte man die beendete Hinrunde unseres Flaggschiffes bezeichnen. Angetreten mit dem Ziel auch in diesem Jahr härtester Verfolger des DBC Bochum zu sein, belegen wir in der aktuellen Tabelle den 4. Platz. Gerade einmal 9:7 Punkte stehen auf unserem Konto zu Buche und wenn wir nicht gewaltig aufpassen, zieht der BC Krüzkämper an uns vorbei. Dann heißt es Tschüss Play-Offs! Natürlich sind einige Dinge unglücklich gelaufen, welche einem Verein von Hobbyspielern schnell das Genick brechen - beispielsweise war der verletzungsbedingte Ausfall von Christian Pöther, mitten in der Saison, mehr als bitter. Und da zeigt sich auch eine dicke Grenze. Wir als Amateurmannschaft, ohne Jahresetat oder Hauptsponsor, sind (leider oder zum Glück?) nicht in der Lage mit dem Scheckbuch zu wedeln und Ersatz einfliegen zu lassen. Ich mag mir nicht vorstellen wie es aussehe wenn unser Team nicht ausschließlich aus Billard-Verrückten im besten Sinne bestehen würde. Ob Martijn Egbers oder Ferry Jong, welche aus den Niederlanden anreisen um für n´Pils und ein Spiegelei Billard zu spielen, ein Uwe Klein der sich manchmal auf der Maloche schon die Weste anziehen muss, oder ein Markus Dömer welcher vor der Fahrt nach Berlin noch schnell eine Partie Einband spielt. Das alles ist jedoch nicht hilfreich, wenn man auf den Punkt Leistung zeigen muss. Egal! Ich denke wir sollten die Rückrunde lockerer angehen! Wir müssen nur die Play-Offs erreichen und selbst wenn diese in nicht auf unseren Tischen stattfinden sollten, werden die Karten neu gemischt!

 

2. Bundesliga Dreiband

 

"Gucken was geht..." so lautet auch im 2. Jahr das Motto unserer Mannen. Und ich muss sagen: es ist allerhand! Zwar spielen wir im Aufstiegskampf keine Rolle (der BSV Velbert mit Weltrekordhalter Eddy Merckx wird das Rennen wohl machen), aber im Kampf um den 2. Platz liegen wir mit 3 weiteren Vereinen nahezu gleichauf. Und den übermächtigen Velbertern hatten wir mächtig die Stirn geboten am letzten Wochenende! Nicht schlecht für einen Haufen Amateure, welche alle einem Beruf nachgehen und nur in ihrer Freizeit trainieren können. Hilfreich für den Erfolg des Teams war dabei natürlich auch unser Neuzugang Jens Eggers, welcher nicht nur ein feiner Mensch ist sondern auch mit seinem Billardspiel überzeugen kann!

 

Oberliga Vierkampf

 

Kinderschiefer, Zigarrenkiste, 5-Bänder gehen nicht... über das kleine Billard gibt es viele negative Aussagen, doch war es über Jahrzehnte hinweg unser Ding! Nicht umsonst ist der ABC-Merklinde (inkl. der Vorgängervereine ABC Habinghorst und BSC Mengede) der erfolgreichste Turnierbillardverein Deutschlands. Nach einer künstlerischen Pause haben wir in diesem Jahr wieder am Spielbetrieb der Oberliga Vierkampf teilgenommen. Und einen Spieltag vor Schluss stehen wir auf Platz 2 der Tabelle, hinter der BG Ückendorf. Sollte uns der BCC Witten keine Schützenhilfe leisten, werden wir im Jahr des Comebacks wohl keinen Titelgewinn feiern können. Doch allein die Teilnahme an der Liga und die damit verbundene Aufwertung des kleinen Billard, haben sich meiner Meinung nach sich schon gelohnt!

 

Verbandsliga Vierkampf

 

Eine ähnliche Situation wie in der Oberliga findet unsere 2. Mannschaft vor! Derzeit Zweiter in der Tabelle und auf Schützenhilfe für den Meistertitel angewiesen... doch eins steht fest: obwohl Raimund Bönig und Co den Titel gerne in Empfang nehmen würden, spielen die Jungs für den Spaß am sportlichen Wettbewerb. Und der ist mehr als vorhanden!

 

Bezirksklasse Gruppe A

 

3 Ligen tiefer und weit weg von Weltrekorden spielte in diesem Jahr unsere 3. Mannschaft. Doch wie sie das tat ist trotzdem rekordverdächtig. 10 Siege, ein Remis, keine Niederlage - so lautet die bisherige Bilanz, 2 Spieltage vor Schluss. Dazu kommen mehrere Begegnungen wo alle 4 Sportkameraden ihre 100 Points vorzeitig erzielten und mit einem BMED von 7,40 ist man auch im nächsten Jahr gerüstet, wenn es mit ziemlicher Sicherheit in der Bezirksliga um Punkte geht.

 

Kreisliga Gruppe A

 

Kommen wir nun zu meiner liebsten Mannschaft. Sportlich lief es es für Heinrich Veuhoff und Kollegen bescheiden, oder bestenfalls suboptimal. Aber: ich denke das die unteren Mannschaften eines jeden Billardvereins die wichtigsten sind. Hier tummeln sich in der Regel jene Spieler, welche nicht nur des Sportes wegen Mitglied sind, sondern vor allem wegen des Vereinslebens. Hier sind jene, welche durch ihre Beiträge, ihrem Verzehr und Ihrem Interesse am Verein es überhaupt erst ermöglichen das z.B. Bundesliga gespielt werden kann. Und was das betrifft, so ist die 4. Mannschaft und alle Reservisten einfach meisterlich...

 

Und sonst?

 

Hier könnte ich jetzt vieles schreiben, doch beschränke ich mich auf 3 Dinge.

  • die DBU, unser Dachverband, scheint aus dem Dornröschenschlaf erwacht zu sein. Ob es an Helmut Biermann allein liegt, dass der Verband an Fahrt aufgenommen hat weiß ich nicht. Es ist auf jeden Fall Zug im Kamin; aktuell kann man als Beispiel die Aktion "DBU Förderpreis 2018 - Nachwuchsarbeit im Verein" bestaunen! Weiter so!
  • Auch auf höchster Ebene, beim Weltbillardverband, hat sich etwas getan. In Zusammenarbeit mit Kozoom werden zukünftig mehr Karambol-Turniere stattfinden und höhere Preisgelder ausgeschüttet werden. Ich zitiere Farouk Barki den Präsidenten des Weltverbandes (UMB): „Wir haben bereits angekündigt, dass das Preisgeld insgesamt 1,5 Millionen Dollar betragen wird, davon 150.000 oder mehr für die Masters-Turniere. Bei der Weltmeisterschaft der Herren wird es für den Sieger 20.000 Dollar geben. Die Damen, Junioren- und Nationalteams-Weltmeisterschaften sind bereits fest im Kalender eingetragen. Die besten drei eines Weltcups bekommen 16.000, 10.000 und 6.000 Dollar. Die Spieler der letzten Qualifikation werden mit 500 Dollar belohnt. Die Masters-Turniere finden in der Zeit vom 1. Juli bis 31. Dezember statt. Der Continental-Cup wird im März ausgetragen.“
    Das wertet in meinen Augen unseren Sport mächtig auf! Vielleicht wird Billard ja doch irgendwann einmal olympisch...
  • Und zum Schluss: wie man gerade gelesen hat, kommt überall Bewegung in die Billardszene. Umso unverständlicher ist da für mich die Tatsache, das Ligaspiele (egal ob Bundes- oder Kreisliga) nahezu ohne Publikum stattfinden. Ich finde es erstaunlich, dass sich kaum Billardspieler/-innen oder auch Interessierte an unserem Sport, als Zuschauer in den einzelnen Clubs einfinden. Wie oft konnte man bei uns (oder in den Vereinen im Radius von 50 Kilometern) amtierende oder ehemalige Welt- und Europameister spielen sehen. Von der Vielzahl an Deutschen Meistern mal ganz abgesehen. Das ganze OHNE Eintritt (Nada, Nüschte, Nullinger, noch weniger als Wenig) zu bezahlen. Stellenweise können die Vereine nicht einmal die eigenen Mitglieder bewegen, ihre Mannschaften zu unterstützen! Daher an dieser Stelle mein Aufruf an alle Freunde des Billardsports und zugleich mein Wunsch für das nächste Jahr: UNTERSTÜTZT die Vereine und Mannschaften aktiv. Geht mal zu einem Heim- oder Auswärtsspiel des Vereins eurer Wahl. Zeigt Interesse an den sportlichen Wettkämpfen und unterstützt durch euren Verzehr die einzelnen Clubs! Macht Werbung!

So, das war es für heute! Noch ein kurzer Hinweis in eigener Sache: derzeit bin ich privat und beruflich sehr eingespannt. Ich bitte die unregelmäßige Aktualisierung unserer Homepage zu entschuldigen!

 

Bis bald, Euer Carsten

 

 

28.11.2017

Castrop-Rauxel - Zentrum des Billardsports

 

Fast unbeachtet von der Öffentlichkeit war unsere schöne Stadt inoffizielles Zentrum des Billardsports in Deutschland. Bereits am Samstag, den 25.11.2017, tagte im Eurostar Hotel an der Bahnhofstraße der DBU-Hauptausschuss 2017. Vor der Sitzung wurde eine außerordentliche Mitgliederversammlung abgehalten, um diversen rechtlichen Regularien genüge zu tun.

 

Die meines Erachtens wichtigsten Tagespunkte welche besprochen wurden, sind

  • Beschluss eines Konzeptes für die Auslagerung des wirtschaftlichen Geschäftsbetriebes der DBU an eine Vermarktungsgesellschaft; dieses soll u.a. zu einer Senkung der Steuerlast für die DBU führen. Desweiteren wird ein Haftungsrisiko verringert.
  • Neugestaltung der Billardarea zu einem bundeseinheitlichen Online-Portal
  • der Beitrag pro aktivem Sportler welcher abgeführt werden muss, bleibt auch im Haushaltsjahr 2018 bei 20,30 Euro

Das der Tagungsort gewählt wurde, weil der Billardsport in Castrop das Maß aller Dinge ist bleibt allerdings ein Gerücht... ;-)

 

Alles über diese Versammlung erfährst Du H I E R!

 

 

26.11.2017
Oberliga Vierkampf - Chance gewahrt

 

Die Minimalchance auf den Titel, bewahrte sich der ABC 1 in der Oberliga Vierkampf. Mit einem 6:2 Erfolg gegen den BCC Witten, bleibt unser Team auf Platz 2 in der Tabelle und hat 2 Punkte Rückstand auf die BG Ückendorf 1. Allerdings profitierte man etwas von der Aufstellung Wittens, schickten die Ruhrstädter doch van Gemert gegen Thomas Klein ins Rennen und stellten Ronny Lindemann im Einband gegen Uwe auf - anders herum wäre es im Einband vielleicht etwas enger geworden. So konnte Uwe Klein stark spielen und gewinnen; es ihm gleich taten es Martijn Egbers und Rainer Stecken. Thomas Klein verlor gegen van Gemert.

 

In der 2. Bundesliga Dreiband gab es eine Niederlage für den ABC. Obwohl Markus Dömer, Jens Eggers, Dirk Wörmer und Uwe Klein sich gut verkauften, blieben sie in Bottrop chancenlos. Den Unterschied der 2. Liga zur Weltspitze erfuhr dabei Markus Dömer. Gegen Weltrekordhalter Roland Forthomme ließ er einen "Kreuz-Karo" aus; Forthomme bedankte sich und spendierte Dömer auf diesen Fauxpas Serien von 14 und 8...

 

Eine böse Überraschung gab es in der Verbandsliga Vierkampf. Gegen die bis dato sieglose Billardgemeinschaft Wanne/Riemke holte sich unsere 2. Mannschaft eine 5:3 Niederlage ab. Insbesondere Raimund Bönig und Raimund Colmsee blieben hinter ihren Möglichkeiten, so dass die guten Spiele von Wolfgang Brand (der Unentschieden spielte) und Achim Klein nichts nutzten.

 

Nach dem Lichtblick am vergangenen Spieltag, als unsere 4. Mannschaft Ihren ersten Sieg feiern konnte, wurde es gestern wieder grau. 6:2 für GWR Bismarck lautete es am Ende des Spiels und F-H Veuhoff, Paul Hollenbeck und Helmut Siewert zogen Gesichter wie (Achtung Wortspiel) saure Bismarck-Heringe... Lediglich Udo Prieber servierte frischen Fisch und gewann seine Partie sicher.

 

Mit einem Mannschaftsdurchschnitt von 7,40 gewann der ABC 3 sein Heimspiel gegen Gut Stoß GE 2. Gerd Haumann, Bodo Klein, Wolfgang Haumann und Wilfried Wengorz stießen allesamt ihre Begegnungen vorzeitig aus und verteidigten so die Tabellenführung in der Bezirksklasse.

 

 

Alle Ergebnisse aus Landesebene, findest Du H I E R!

Alle Ergebnisse auf Bundesebene, findest Du H I E R!

 

 

 

19.11.2017

ABC 4 gibt rote Laterne ab!

 

Küche, Diele, Bad - das volle Programm hat unser Club an diesem Wochenende serviert bekommen, sprich: es gab Licht und Schatten.

 

Beginnen werde ich mit Licht... gleißendem Licht... Trommelwirbel...

 

Kreisliga Gruppe A

 

Unsere 4. Mannschaft hat es endlich geschafft! Am 9. Spieltag gelang der erste Sieg in dieser Saison! Mit 5.3 bezwang man die Gäste aus Gerthe; nebenbei bemerkt ist es genau das Ergebnis welches ich orakelte. Heinrich Veuhoff und Paul Hollenbeck waren siegreich, Udo Prieber sorgte mit seinem Unentschieden für den wichtigen Punkt. Peter Gundler unterlag zwar, spielte aber eine solide Partie. Des einen Freud des andern Leid - die rote Laterne konnten wir den Gerthern gleich mitgeben!

 

Bezirksklasse Gruppe A

 

Einen erneuten 8:0 Erfolg kann der ABC 3 vermelden! Wilfried Wengorz, Raimund Bönig und Bodo Klein stießen jeweils aus. Gerd Haumann konnte seine Begegnung ebenfalls gewinnen, doch war er wohl gedanklich schon bei der Vorbereitung des Geburtstages seiner holden Gattin - entweder das, oder zwei gebrochene Beine erklären seinen Schnitt ;-)

 

 

Verbandsliga MB Dreiband Gruppe A

 

 

Für diese Begegnung lag ich mit meiner Prognose auch ganz gut, sagte ich doch eine enge Kiste voraus. Und genau so kam es auch - der ABC D II und der BC Krüzkämper trennten sich leistungsgerecht 4:4. Wolfgang Brand an Brett 1 hatte Pech, denn gegen einen großartig aufgelegten Fabian Blondeel wäre an diesem Tag manch ein Bundesligaspieler chancenlos gewesen! Blondeel spielte einen Schnitt von 1,578 und dazu eine Höchstserie von 8 Ball. Das sind Werte die man nicht allzu häufig in der Verbandsliga zu Gesicht bekommt; daher ein besonderer Glückwunsch an Fabian von dieser Stelle! Für das Unentschieden sorgten Achim Klein und Rolf Ende; Hakan Gülter verlor sehr knapp (30:27/44). Die Tabellenführung konnten wir aber verteidigen. Der ABC D II bleibt Spitzenreiter, mit einem Punkt Vorsprung auf Coesfeld.

 

1. Bundesliga Mehrkampf

 

Diese Auswärtsfahrt möchte unser Team bestimmt gerne vergessen. Am Samstag langte es in Oberursel nur zu einem Unentschieden, heute gab es gegen Creidlitz-Coburg eine 7:1 Klatsche. Das man keine rauschenden Siege einfahren würde war bereits vor der Abfahrt klar, mussten wir doch mit 2 Mann Ersatz antreten; aber ein Punkt aus zwei Spielen ist einfach etwas wenig wenn man im Fernduell gegen DBC Bochum auf Augenhöhe bleiben möchte.

 

Das war es von mir für heute. Sollte die vermaledeite Billardarea funktionieren, könnt Ihr die Spielberichte dort einsehen.

 

 

Alle Ergebnisse aus Landesebene, findest Du H I E R!

Alle Ergebnisse auf Bundesebene, findest Du H I E R!

 

 

 

16.11.2017

Ausblick auf das Wochenende!

 

Spannende Tage liegen hinter uns, brachten die Deutschen Meisterschaften die ein oder andere Überraschung hervor. Doch nun herrscht wieder Liga-Alltag für unseren Club und seinen Akteuren.

 

Kreisliga Gruppe A

 

Beginnen werde ich mit unserer 4. Mannschaft, denn am kommenden Spieltag könnte es erstmals soweit sein - der erste Sieg scheint möglich. Am Samstag besuchen uns die Billardfreunde Gerthe, welche auch noch auf den ersten doppelten Punktgewinn warten. Aber wir haben nicht nur Heimrecht, sondern auch den etwas besseren GD, daher prognostiziere ich einen knappen 5:3 Erfolg und eine damit verbundene Weiterreichung der roten Laterne.

 

Bezirksklasse Gruppe A

 

Vom anderen Ende der Tabelle grüßt hingegen unsere dritte Mannschaft. Als souveräner Tabellenführer reist das Team von Präsident Gerd Haumann zum BC Nordstern. Ein Sieg ist möglich, jedoch würde man bei einer Niederlage die Tabellenführung nicht verlieren.

 

Verbandsliga MB Dreiband Gruppe A

 

Heimrecht hat unsere II. Mannschaft Dreiband am Sonntag - zu Gast ist der BC Krüzkämper. Die Dahlhausener müssten sich ja eigentlich in BC Lewacker umbenennen, nachdem das unvergessliche Vereinsheim "Am Krüzweg" aufgegeben wurde. ;-) 
Obwohl unsere Recken von der Tabellenspitze winken und der BC auf dem 5. Platz steht, wird die Begegnung wahrscheinlich eine enge Kiste. Beide Mannschaften liegen im Schnitt fast gleichauf und somit wird die Tagesform wohl entscheiden.

 

1. Bundesliga Mehrkampf

 

Zwei Siege müssen für unser Flaggschiff her, wenn man die Playoffs um die deutsche Meisterschaft nicht aus den Augen verlieren möchte. Rund 1000 km fahren Christian Pöther und Co um gegen Oberursel und Creidlitz-Coburg um Ligapunkte zu kämpfen. 4 Punkte scheinen nach einem Blick in die Tabelle möglich, jedoch ist der Teufel ein Eichhörnchen....

 

Allen Beteiligten wünschen wir "Gut Stoß"!

 

 

06.11.2017

Pöther ohne Medaille und vieles mehr!

 

Bad Wildungen:

Das hatte sich Christian bestimmt anders vorgestellt... Auf dem 7. und vorletzten Platz, beendete Christian Pöther die Mission "Medaille Freie Partie" bei der Deutschen Meisterschaft in Bad Wildungen. Mit einem GD von 23,66 war auch nicht viel mehr drin.. Bereits morgen winkt ihm jedoch eine neue Chance, wenn er im Cadre 71/2 antritt.

 

Verbandsliga Dreiband:

Einen schönen 6:2 Erfolg konnte unsere II. Mannschaft Dreiband erzielen! So gewann unser Team in Coesfeld mit 6:2 und konnte durch den Erfolg die Tabellenführung übernehmen!

 

Oberliga Vierkampf:

Den ersten Sieg feierte unsere 1. Mannschaft in dieser Saison! Nachdem es bisher 3x "nur" für ein Unentschieden reichte, konnte man diesmal in Wattenscheid mit 8:0 Punkten glänzen. Ungewohnt: in der Freien Partie trat Markus Dömer an den Tisch - ob er die 300 Ball (4 Aufnahmen) mit einer amerikanischen Serie oder mit diversen Schüssen aus der Hüfte erzielte, ist hier leider nicht bekannt.

 

Verbandsliga Vierkampf:

6:2 verloren und Tabellenführung eingebüßt, so lautet das Fazit unserer 2. Mannschaft nach ihrem Auswärtsspiel in Kamen. Lediglich Raimund Bönig hielt unsere Fahne hoch und sorgte für die zwei Partiepunkte.

 

Bezirksklasse Gr. A:

Wieder einen Sieg konnte unsere 3. Mannschaft vermelden. Im Heimspiel gegen Schwerte ragte besonders Bodo Klein heraus, welcher in der 12. Aufnahme ausmachen konnte!

 

Kreisliga Gr. A:

So langsam wird es tragikomisch für unsere Recken der 4. Mannschaft, denn auch am 8. Spieltag gelang der erhoffte erste Sieg nicht. In Wanne/Riemke wusste (trotz Niederlage) lediglich Peter Gundler zu überzeugen.

 

 

Alle Ergebnisse aus Landesebene, findest Du H I E R!

Alle Ergebnisse auf Bundesebene, findest Du H I E R!

 

 

 

28.10.2017

Die Sache mit dem Wunsch und der Wirklichkeit...

 

 

Du kannst dich manchmal stundenlang im Kreis drehen, doch der Popo bleibt trotzdem hinten.

So lautet mein (persönliches) Fazit nach dem heutigen Spieltag, in der 1. Bundesliga-Mehrkampf. Denn wieder einmal durften wir dem Rekordmeister DBC Bochum nur artig zum verdienten Sieg gratulieren. Vor der Partie war ein gesunder Optimismus in unseren Reihen zu spüren, denn wir traten mit einer guten Truppe an. Christian Pöther (Freie Partie), Markus Dömer (Einband), Ferry Jong (47/2) und Marek Faus (71/2) sind in ihren Disziplinen echte Könner und jeder einzelne in der Lage einen "rauszuhauen". Doch es kam anders...

Runde 1 bestritten Christian gegen Thomas Berger und Markus gegen Ludger Havlik. Christian wurde seiner Favoritenrolle gerecht und machte mit einer Serie von 282 aus. Markus hingegen war, unter dem Strich, ohne Chance am heutigen Tag. Zwar versuchte er sein immenses Wissen über Einband abzurufen, spielte sogar eine bessere Höchstserie (27) als sein Gegner (26) - auf der anderen Seite musste er jedoch oft hohes Risiko gehen und ohne Training fehlte auch die Präzision.

Vor Runde 2 spekulierte man auf ein Unentschieden, doch das ging schief. Im 47/2 zeigte Bochums Sam van Etten recht schnell, warum er als Wunderkind bezeichnet wird. Er gewann gegen Ferry mit 200:11/5 und verkaufte sich damit fast noch unter Wert. Schwachpunkt im Team war Marek Faus, welcher erneut

nicht die Leistung zeigte, wie er sie beispielsweise bei den Europameisterschaften zeigte. Er begann seine Partie stark und nach 2 Aufnahmen standen bereits 96 Ball am Scoreboard. 2 Aufnahmen später fällte Marek jedoch eine folgenschwere Entscheidung. Bei einer schwierigen Stellung wollte er nicht nur den Punkt erzielen, sondern auch noch in Schönheit sterben. Er spielte also auf Tempo und es kam was kommen musste. Der Punkt blieb aus, Thomas Nockemann fand alle Bälle in einer Ecke vor und bedankte sich mit einer Serie von 132...

Aktueller Tabellenführer ist nun der BC Hilden, vor DBC Bochum. Wir belegen nun den dritten Platz. In 2 Wochen geht es für unser Team weiter, dann müssen wir in Oberursel um Punkte kämpfen.

 

Was war noch mal das Thema meines Artikels?

 

Ach ja, Wunsch und Wirklichkeit. In der Oberliga Vierkampf sollten wir bereits am gestrigen Freitag GW Wanne Zuhause empfangen, doch die Mannschaften wünschten sich eine Terminverlegung. Dieser Wunsch wurde Wirklichkeit - als Nachholtermin steht der 31.10.2017 bereits fest.

Unsere 4. Mannschaft wünscht sich nichts mehr als den ersten Sieg in der Saison, dieser Wunsch erfüllte sich in Wirklichkeit nicht. Aber immerhin konnte man ein Unentschieden in Hohenlimburg erkämpfen! Udo Prieber gewann mit 66:32/25 und Wilfried Wengorz benötigte nur 22 Aufnahmen um seinen Gegner mit 75:50 zu bezwingen. Nur knapp verlor Franz-Heinrich Veuhoff 75:69/23 (schade); Helmut Siewert hingegen war ohne Chance.

 

Am morgigen Sonntag können wir uns auf 2 Spiele freuen. In der Verbandsliga Vierkampf hat unsere 2. Mannschaft, GWR Bismarck 1 zu Gast. Unsere 1. Dreibandmannschaft hingegen ist zur BA Berlin gereist um in der 2. Bundesliga Dreiband um Aufstiegspunkte zu kämpfen.

 

Allen Akteuren wünsche ich "Gut Stoß"!

 

 

24.10.2017

Pöther Westfalenmeister - Stecken mit Silbermedaille!

 

Beginnen möchte ich heute mir einer Ohrfeige! (Klatsch)... welche ich mir gerade selbst verpasst habe. Es ist mir (aufgrund mangelnder Zeit) tatsächlich durchgegangen, über die Westfalenmeisterschaft Klasse I, in der Freien Partie zu schreiben. Bereits am 15.10.2017 konnte sich Christian Pöther dort überlegen den Titel sichern. Er gewann alle 3 Partien, spielte einen GD von 128,57 und hatte eine Höchstserie von 300,00. Diese Top-Werte wurden von den anderen Teilnehmern (Rainer Stecken, Rainer Waldbauer, Carsten Lässig) nicht annähernd erreicht. Im Kampf um die Silbermedaille ging es eng zur Sache, doch Rainer ließ sich nicht die Butter vom Brot nehmen und setzte in seinem ersten Jahr für den ABC ein weiteres Ausrufezeichen.
Lieber Rainer, auch Dir: Herzlichen Glückwunsch von Deinen Vereinskolleginnen und -kollegen!!!

Alle Ergebnisse dieser Meisterschaft findest Du H I E R!

 

Völlig verdient hat sich Christian somit für die Deutsche Meisterschaft in Bad Wildungen qualifiziert. Nachdem er bereits 5 x Deutscher Meister auf dem kleinen Schiefer wurde, wäre ihm der erste Titel auf dem Matchbillard mehr als gegönnt! Gut Stoß!

 

Eine gute Möglichkeit seine Form zu überprüfen, bietet sich Christian am kommenden Wochenende! Am Samstag kommt es  in der 1. Bundesliga Mehrkampf erneut zu einem Top-Duell der deutschen Billardszene, wenn der DBC Bochum in unseren Vereinsräumen zu Gast ist (Samstag 24.10.2017, Beginn 14:00 Uhr). Die Sportkameraden aus Dahlhausen befinden sich derzeit in der Tabelle auf dem (für sie) ungewohnten 3. Platz, hatte man doch am letzten Spieltag überraschend gegen GW Wanne einen Punkt abgegeben. Das soll den Bochumern nicht noch mal passieren, denn der Flurfunk meldet das u.a. Sam van Etten gegen uns spielen wird - obwohl in den Niederlanden ebenfalls Spieltag ist.

 

Wie auch immer... wir werden mit Sicherheit eine schlagfertige Truppe an die Bretter schicken!

 

Das war es für heute...

 

 

22.10.2017

Zusammenfassung der weiteren Spiele des Wochenendes

 

Ich beginne zunächst mit den restlichen Spielen vom gestrigen Samstag. Erfreuliches gibt es da aus der Bezirksklasse Gruppe A zu berichten, denn unsere 3. Mannschaft bleibt auch nach diesem Spieltag souveräner Tabellenführer! Mit dem (bisher) besten Mannschafts-GD der Saison von 5,71 Points kehrten Gerd Haumann, Bodo Klein, Wolfgang Haumann und Wilfried Wengorz aus Lindenhorst zurück. Bei Tümmler Lindenhorst, tummelten sich für unsere Mannen die Bälle immer unter dem Bierdeckel... (5 Euro in die "Schlechte-Wortspiel-Kasse"). Gerd, Bodo und Wilfried konnten ihre Begegnungen alle vorzeitig beenden, Wolfgang verlor mit 100:94/19 denkbar knapp.

 

Sorgenkind in dieser Saison bleibt unsere 4. Mannschaft, denn erneut kassierte sie eine Niederlage. Diesmal zog das Team bei Herne-Stamm den Kürzeren. Negatives Highlight: Udo Prieber verlor gegen Ute Wachs mit 30:29 - allerdings gab es auch ein positives Highlight zu vermelden: Paul Hollenbeck, zauberte kurz vor seinem 80. (!) Geburtstag eine starke Partie auf das Brett; er gewann mit 75:64/18 und spielte eine sehr gute 4,16 GD.

 

Heute morgen ging es dann um 11:00 Uhr weiter mit Bundesliga-Billard. Nachdem wir gestern gegen die BG Coesfeld einen Punkt holen konnten, gewann die Truppe um Markus Dömer heute mit 6:2 gegen den SCB Langendamm. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung, welche sich auch im Schnitt von 1,014 widerspiegelt, konnte man wichtige Punkte im Aufstiegskampf sammeln. Uwe Klein gab als einziger seine Begegnung ab. Markus Dömer, Jörg Ikenmeyer (mit bester Partie) und Dirk Wörmer konnten gewinnen.

 

Den Abschluss des Wochenendes markierte unsere 2. Mannschaft Technik, in der Verbandsliga Vierkampf. Im Heimspiel gegen den BC Vreden spielte man Remis und konnte so den ärgsten Verfolger in Schach halten. In der ersten Runde sah es zunächst düster aus; Reinhard Colmsee war das wenige Training anzumerken - er verlor die Freie Partie deutlich mit 219:105/15. Achim Klein spielte im Einband einen guten Schnitt, trotzdem gab er seine Begegnung mit 100:86/15 ab. Für den Punktgewinn sorgten in Runde Zwei unsere Sportkameraden Wolfgang Brand und Raimund Bönig. Wolfgang gewann sein Cadre 52/2 mit 116:45/15, Raimund sein Cadre 35/2 mit 136:92/15. Unser Team führt somit die Tabelle weiter an.

 

Alle Ergebnisse aus Landesebene, findest Du H I E R!

Alle Ergebnisse auf Bundesebene, findest Du H I E R!

 

 

 

21.10.2017

Dreibandmannschaften mit Sieg und Unentschieden

 

Das ist bitter! Obwohl wir uns noch in der ersten Hälfte der Saison befinden, mussten wir einen bitteren Punktverlust hinnehmen. In der 2. Bundesliga Dreiband, konnten wir im Spiel gegen Spitzenreiter Coesfeld nur einen Punkt holen. Jens Eggers war leider erkrankt, daher spielte Uwe Klein. Mit ihm trat Dirk Wörmer zur ersten Runde an; um es kurz zu machen - beide gaben ihre Partien ab. Während Uwe recht knapp mit 40:38/45 seinem Gegner den Vortritt lassen musste, verlor Dirk mit einem nicht bundesligatauglichen Schnitt seine Begegnung. Am Ende hieß es 40:25/38 gegen ihn. Besser machten es in Runde 2 Markus Dömer und unsere "Bank" an Brett 2 Jörg Ikenmeyer. Beide ließen nichts anbrennen und sorgten mit, zumindest zeitweise, souveränen geführten Partien für den Punkt. Kleine Anekdote am Rande: Coesfelds Huub Wilkowski scheint eine Ikenmeyer-Allergie zu entwickeln, verlor er doch das 3. mal in Folge gegen Jörg...
Obwohl wir dem Tabellenführer den ersten Fleck auf die bisher makellose Weste beibringen konnten und sich beide Mannschaften zufrieden mit dem Unentschieden zeigten, könnte dieser Punktverlust sich am Ende der Saison noch als bitter herauskristallisieren.

 

Besser machte es unsere "Reserve", mit Marek Faus an der Spitze. 6:2 konnte man in der Verbandsliga Dreiband gegen Elfenbein Höntrop gewinnen. Lediglich der Überflieger der letzten Saison Rolf Ende, verlor seinen Wettstreit. Marek Faus, Wolfgang Brand und Hakan Gülter hatten keine Mühen mit ihren Gegnern.

 

Weitere Infos zu unseren anderen Mannschaften gibt es morgen an dieser Stelle!

 

 

08.10.2017

Nach Orkan "Xavier" fegte Tornado "Markus" über Hamburg

 

Mit einem 6:2 Auswärtssieg im Gepäck traten unsere Dreiband-Recken am heutigen Sonntag die Heimreise von Hamburg an. Wobei die Mannschaft der BG Hamburg ein gutes Pfund von der sprichwörtlich "norddeutschen Gelassenheit" gebrauchen konnte. Denn am 1. Brett bekam Kapitän Torsten Lechelt, durch Markus Dömer, eine schwere Niederlage beigebracht. Tornado Markus gewann in 16 Aufnahmen mit 40:8, erzielte eine Höchstserie von 13 und spielte einen GD von 2,500!!!  Das war das Sahnehäubchen auf die Siege von Dirk Wörmer und Jörg Ikenmeyer; die Niederlage von Jens Eggers fiel nicht mehr ins Gewicht.

 

Eine leichte Brise hingegen trug unsere 2. Mannschaft Dreiband, zu einem ungefährdeten 8:0 Erfolg beim BC Fuhlenbrock 3. Mit relativ bescheidenen Schnitten gewannen Wolfgang Brand, Rolf Ende, Gerhard Haumann und Hakan Gülter ihre Begegnungen gegen überforderte Gastgeber. In der Tabelle liegen wir, mit einem Spiel weniger, einen Punkt hinter Coesfeld auf Rang 2.

 

Leichten Gegenwind bekam unsere 3. Mannschaft Technik zu spüren, denn sie musste Zuhause ihren ersten Punktverlust verkraften. 4:4 hieß am Ende der Begegnung gegen BCC Witten 2. Insgesamt muss man jedoch von einem gerechten Unentschieden sprechen, denn so klar wie Raimund Bönig und Gerd Haumann ihre Spiele gewinnen konnten, so klar gaben Wilfried Wengorz und Franz-Heinrich Veuhoff ihre Begegnungen ab.

 

Um erneuten Schiffbruch kam unsere 4. Mannschaft herum - die Billardfreunde Datteln hatten um Terminverlegung gebeten, da aufgrund einer städtischen Veranstaltung keine Spieler zur Verfügung standen. Ein neuer Termin steht noch nicht fest.

 

Übrigens: alle Ergebnisse zum Nachlesen findest Du unter billardarea.de

 

Das war es von mir! Bis bald...

 

 

03.10.2017
Sieg gegen Bochum zum Auftakt in der 1. Bundesliga Mehrkampf

 

Mit der Höchstpunktzahl von 4:0 Punkten, ist unsere erste Mannschaft in der 1. Bundesliga Mehrkampf aus dem Wochenende gekommen und setzte mit einem BMED von 83.80 gleich ein Ausrufezeichen. Am 1. Spieltag traten wir bei den BSF Goch an. Rainer Stecken (FP), Uwe Klein (EB), Christian Pöther (47/2) und Marek Faus (71/2) konnten allesamt ihre Begegnungen gewinnen. Am Sonntag stand wieder ein Auswärtsspiel an, diesmal beim BC Krüzkämper.

 

Die Bochumer hatten in der Aufstellung Lukas Blondeel, Andreas Schmidt, Patrick Janssen und Martin Nockemann jedoch keine Chance gegen ... ... oh... Moment mal... das war ja die Aufstellung von Krüzkämper gegen DBC Bochum. Sorry, mein Fehler! Nochmal...

Am Sonntag stand wieder ein Auswärtsspiel an, diesmal beim BC Krüzkämper.

 

Die Bochumer hatten in der Aufstellung Simon Blondeel, Rene Tull, Patrick Janssen und Fabian Blondeel jedoch keine Chance gegen Christian Pöther (FP), Markus Dömer (EB), Ferry Jong (47/2) und Martijn Egberts (71/2). Nach den ersten beiden Spieltagen hat der ABC Merklinde somit die Tabellenspitze übernommen - doch die Saison ist noch lang. Nächster Spieltag ist der 14.10.2017. Bei unserem ersten Heimspiel treffen wir auf GW Wanne.

 

Was geschah noch am vergangenen Wochenende?

  • In der Verbandsliga Vierkampf gewann der ABC 2 gegen Wanne Riemke mit 6:2. Für die Punkte sorgten 2x Klein, sowie Wolfgang Brand. Lediglich Raimund Bönig gab seine Partie ab.
  • Herausragend trat der ABC 3 gegen BC Recklinghausen auf! So konnte man nicht nur alle Partien gewinnen - Gerd Haumann, Bodo Klein, Wolfgang Haumann und Wilfried Wengorz stießen allesamt ihre Begegnungen vorzeitig aus. Gut gemacht!

Am nächsten Wochenende gehen unsere Dreibänder auf Punktejagd! In der 2. Bundesliga Dreiband geht es nach Hamburg, um es auf der Reeperbahn mal so richtig krachen... oh... Moment mal... Schon wieder mein Fehler! Nochmal...

 

In der 2. Bundesliga Dreiband geht es nach Hamburg, um gegen die BG Hamburg um Ligapunkte zu kämpfen. Die Hamburger sind denkbar schlecht in die Saison gestartet und werden um die ersten Punkte kämpfen. Unsere Mannschaft (Markus Dömer, Dirk Wörmer, Jens Eggers und Jörg Ikenmeyer) ist natürlich bemüht, ihre weiße Weste zu behalten .

 

Auf Landesebene stehen nächstes Wochenende folgende Spiele auf dem Programm:

  • Tus Kaltehardt - ABC 2 (Oberliga Vierkampf)
  • BC Fuhlenbrock - ABC II (Verbandsliga Dreiband)
  • ABC 3 - BCC Witten 2 (Bezirksklasse Gruppe A)
  • ABC 4 - Bfr. Datteln 3 (Kreisliga Gruppe A)

So, das war es Erstmal. Alle Ergebnisse zum Nachlesen findest Du unter billardarea.de

 

 

18.09.2017

4 Spiele, keine Niederlage...

 

so lautet die erfreuliche Bilanz vom Wochenende! In der 2. Bundesliga Dreiband hatten wir an diesem WE gleich 2x Heimrecht und nutzten dieses auch aus. Bereits Samstag konnten wir deutlich gegen die ehemalige "Macht aus Essen", die Billardfreunde Horster-Eck mit 8:0 gewinnen. Gestern langte es am Ende noch zu einem 4:4, gegen Elfenbein Höntrop. Herausheben darf man mit Fug und Recht Jörg Ikenmeyer, der erneut mit guten (und konstanten!) Schnitten überzeugen konnte.

 

Auch auf Landesebene gab es 3 Punkte für unseren Club. Unsere 3. Mannschaft überrollte den BC Nordstern 3 mit 8:0, wobei alle Partien vorzeitig beendet wurden. Unsere 4. Mannschaft holte ihren 1 Punkt in der noch jungen Saison. Aus Gerthe kehrte man mit einem 4:4 zurück. Alle Ergebnisse findest Du demnächst unter "Der Spielbetrieb"; bis dahin informiert Euch für die Bundesliga bzw. für die Westfalenebene in der Billardarea!

 

 

11.09.2017

Dreiband-Team überrascht!!!

 

Das war ein durchaus gelungener Auftakt, in die neue Saison. Mit 2 Siegen, einem Remis und einer Niederlage können wir positiv auf das Wochenende zurück blicken. Ein Ausrufezeichen konnte dabei unsere II. Dreibandmannschaft setzen; ihr gelang ein 5:3 Erfolg gegen die BG Coesfeld. Marek Faus spielte auf 30 Ball Remis und Rolf Ende konnte seine Begegnungen sogar vorzeitig ausstoßen. Gut gemacht!

 

Einen starken 8:0 Erfolg gegen Blau Weiß Schwerte konnte unsere 3. Mannschaft verbuchen. Unser Vorsitzender Gerd Haumann zeigte in seiner Partie, dass er noch lange nicht zum alten Eisen gehört. Er beendete, mit einem GD von 9,09, seine Begegnung vorzeitig. Auch Bodo Klein und Wolfgang Haumann stießen vorzeitig aus! Wilfried Wengorz konnte da locker einen Gang raus nehmen, war sein Gegner doch überfordert.


Unsere 2. Mannschaft erkämpfte sich ein Unentschieden bei GWR Bismarck - schade das Reinhard Colmsee nicht zu seinem Spiel fand, denn dann wäre mehr möglich gewesen.


Ohne Punkte hingegen blieb unsere 4. Garnitur und zeigte dabei alle Farben, welche eine Niederlage mit sich bringen kann. Von "gut gespielt - aber verloren", über "in Schlagdistanz aber es reichte nicht", hin zu "voll eins auf die Mütze", war alles vertreten.

 

Links zu den Spielberichten und den aktuellen Tabellen, findest Du unter Spielbetrieb.

 

 

 

07.09.2017

Ligabetrieb startet!

 

Mit 4 Mannschaften startet der familiärste Club der Welt (Quelle: Blitzumfrage mit mir selbst!), in die Saison 2017/2018. Die größte Änderung zur Vorsaison: wir nehmen in diesem Jahr wieder am Spielbetrieb der Oberliga Vierkampf teil! Das unser "Neuzugang und Vielspieler" Reiner Stecken dabei alle Partieformen eines Spieltages simultan bestreiten will, ist jedoch nur ein Gerücht. 😉

 

Folgende Begegnungen warten auf uns am Samstag, den 09.09.2017:

  • GWR Bismarck 1 - ABC Merklinde 2, Verbandsliga Vierkampf - Beginn: 18:00 Uhr
  • ABC Merklinde 4 - BG Wanne/Riemke 3, Kreisliga A - Beginn 15:00 Uhr

Am Sonntag den 10.09.2017 kommt es zu folgenden Paarungen:

  • ABC Merklinde II - BG Coesfeld II, Verbandsliga Dreiband Gruppe A - Beginn: 15:00 Uhr
  • BC BW Schwerte 2 - ABC Merklinde 3, Bezirksklasse Gruppe A - Beginn: 15:00 Uhr

Ich bin gespannt, wie unsere Teams aus der Sommerpause kommen. Aber bereits jetzt wünsche ich allen Beteiligten "Gut Stoß!"

 

Was sonst noch? Wer bis jetzt noch nicht weiß wann er spielen muss, dem empfehle ich einen Blick auf die Seite des Billard-Verbandes Westfalen (bitte anklicken). Dort stehen das Terminheft, die Mannschaftspässe uvm., zum Download bereit. Des weiteren kann man sich dort über, die nun auch online ersichtlichen, vollzogenen strukturellen Änderungen innerhalb des BVW informieren. Und zum Schluss: obwohl unsere 4. Mannschaft am Samstag mit Sicherheit sehenswertes Billard auf das Brett zaubern wird, möchte ich (als bekennender Lokalpatriot) auf eine zeitgleich stattfindende Begegnung in der Nachbarschaft aufmerksam machen! Nach über einem Jahrzehnt Pause, kommt es im Haus Oestreich auf Schwerin zu einem Lokalderby der besonderen Art. Um 14:00 Uhr empfängt der BC Schwerin 1 die Billardfreunde Schwerin 1, um in der Landesliga Zweikampf um Punkte zu kämpfen. Für die Gäste wird unter anderem unser Vereinskamerad Michael Majcherski antreten, welcher uns bekanntlich in der Oberliga Vierkampf (MB) verstärkt. Wer sich dafür entscheiden sollte dieser Begegnung als Zuschauer beizuwohnen, sollte ohne Auto kommen... 😜

 

Das war es erstmal!

 

 

05.09.2017

Neue Homepage ein voller Erfolg!

 

Unsere neu gestaltete Homepage ist ein voller Erfolg! Mit durchschnittlich 350 Aufrufen pro Tag, konnten wir die Besucherzahl unserer Seite im Netz verachtfachen; verglichen mit unserem vorherigen Internet-Auftritt. Ein dickes DANKESCHÖN an alle Freunde unseres Vereins und wir versprechen an dieser Stelle, Euch weiterhin mit aktuellen Nachrichten aus der Billardszene zu versorgen.

 

Heute neu hinzugekommen ist die Rubrik "Darf ich mich vorstellen?". Unter diesem Link, könnt Ihr Euch Kurzportraits unserer Vereinsmitglieder ansehen! Zum Schmunzeln wird Euch sicherlich der Punkt "mein Lieblings-Billardzitat" bringen können... Die ersten vier Profile sind bereits online, schaut doch mal rein!

 

03.09.2017

DPMM - Da war mehr drin...

 

Schade! Mehr bleibt nicht zu sagen, nach dem Aus im Pokal für unsere Dreiband-Zuckertruppe.

 

Ohne große Ambitionen war man nach Bottrop gereist, doch war man sich einer kleinen Außenseiterchance durchaus bewusst. In der 2. Runde der DPMM traf man zunächst auf den Bergisch-Gladbacher BC. Und die Umstände meinten es gut mit unseren Mannen, da die Gladbacher auf ihren Weltstar Torbjörn Blomdahl verzichten und auch sonst mit Ersatz antreten mussten.

 

So brachten Neuzugang Jens Eggers (40:38/37) und Jörg Ikenmeier (40:27/40) uns 4:0 in Führung; den Sack zu machte dann Markus Dömer (40:19/37) - man war eine Runde weiter. Die Niederlage von Uwe Klein (29:40/43) gegen Nationalspieler Dustin Jäschke war lediglich ein kleiner Makel.

 

Erwartungsgemäß traf man in Runde 3 auf GT Buer, welche mit Stefan + Markus Galla, Uwe Kerls und Stefan Hetzel antraten. Und hier war dann auch Endstation. Jens Eggers verlor 27:40/35, Markus Dömer verlor 30:40/31, Uwe Klein 33:40/40 - Jörg Ikenmeier sorgte für den Ehrenpunkt und gewann 40:32/35. Was auf dem Papier recht deutlich aussieht, war jedoch knapper als man denkt. Etwas mehr Kondition hier und etwas mehr Laufglück dort und die Überraschung hätte klappen können; konnten wir doch alle Partien bis zur Hälfte ausgeglichen gestalten und lagen an zwei Brettern sogar in Führung. Aber am Ende fehlte die Konzentration.

 

Fazit: ein schöner Achtungserfolg für unsere Amateure!

 

Übrigens: das Halbfinale (10:00 Uhr) und das Finale (14:00 Uhr) werden heute in Bergisch-Gladbach ausgetragen!

 

31.08.2017

Endlich wieder Online...

 

Hallo lieber Leser, wir sind wieder da. Nach und nach bauen wir unsere Internetpräsenz wieder auf, um Euch mit wichtigen Informationen aus unserem Verein, Ergebnissen, aber auch mit einem Blick über den Tellerrand zu versorgen. Besucht uns daher regelmäßig...

 

Am kommenden Wochenende steht gleich ein Highlight auf dem Programm. Unsere erste Mannschaft Dreiband, reist zur Billardakademie in Bottrop und bestreitet zunächst die 2. Runde der DPMM. Gegner ist der Bergisch-Gladbacher BC, aber.... die Sportkameraden müssen auf Ihre Superstars verzichten. Torbjörn Blomdahl spielt beim LG-Cup in Koea, Peter Ceulemans (Enkel von Mr. 100) spielt beim Superprestige in Belgien. Dazu fehlen noch Dave Christiani (Topteam in Holland) und Soumagne (private Gründe). Somit treffen wir auf Dustin Jäschke und Carsten Raspel aus der BL-Mannschaft von Bergisch-Gladbach; verstärkt mit den Oberliga-Spielern Jens Probhardt und Massimo Ravasi. Ich möchte mich nicht aus dem Fenster lehnen, aber ich tendieren dazu eine 55:45 Chance für uns zu postulieren ;-).

Sollten wir gewinnen, wird vermutlich der GT Buer auf uns warten. Stefan und Markus Galla, Stefan Hetzel und Uwe Kerls sind allesamt Granaten... Nichtsdestotrotz fahren wir gut gelaunt zu den Weywiesen! Unsere Farben vertreten: Jens Eggers, Jörg Ikenmeier, Uwe Klein und Markus Dömer.

18.12.2017

Sportliche Bilanz für das 2. Halbjahr 2017

 

Das Jahr 2017 neigt sich dem Ende zu (Nein, Du bist nicht gemeint Rolf! :-) ) und viele Ligen stehen kurz vor dem Abschluss, beziehungsweise vor Beginn der Rückrunde. Es ist daher eine gute Gelegenheit ein Fazit der letzten 6 Monate zu ziehen...

 

1. Bundesliga Mehrkampf

 

Irgendwie unrund könnte man die beendete Hinrunde unseres Flaggschiffes bezeichnen. Angetreten mit dem Ziel auch in diesem Jahr härtester Verfolger des DBC Bochum zu sein, belegen wir in der aktuellen Tabelle den 4. Platz. Gerade einmal 9:7 Punkte stehen auf unserem Konto zu Buche und wenn wir nicht gewaltig aufpassen, zieht der BC Krüzkämper an uns vorbei. Dann heißt es Tschüss Play-Offs! Natürlich sind einige Dinge unglücklich gelaufen, welche einem Verein von Hobbyspielern schnell das Genick brechen - beispielsweise war der verletzungsbedingte Ausfall von Christian Pöther, mitten in der Saison, mehr als bitter. Und da zeigt sich auch eine dicke Grenze. Wir als Amateurmannschaft, ohne Jahresetat oder Hauptsponsor, sind (leider oder zum Glück?) nicht in der Lage mit dem Scheckbuch zu wedeln und Ersatz einfliegen zu lassen. Ich mag mir nicht vorstellen wie es aussehe wenn unser Team nicht ausschließlich aus Billard-Verrückten im besten Sinne bestehen würde. Ob Martijn Egbers oder Ferry Jong, welche aus den Niederlanden anreisen um für n´Pils und ein Spiegelei Billard zu spielen, ein Uwe Klein der sich manchmal auf der Maloche schon die Weste anziehen muss, oder ein Markus Dömer welcher vor der Fahrt nach Berlin noch schnell eine Partie Einband spielt. Das alles ist jedoch nicht hilfreich, wenn man auf den Punkt Leistung zeigen muss. Egal! Ich denke wir sollten die Rückrunde lockerer angehen! Wir müssen nur die Play-Offs erreichen und selbst wenn diese in nicht auf unseren Tischen stattfinden sollten, werden die Karten neu gemischt!

 

2. Bundesliga Dreiband

 

"Gucken was geht..." so lautet auch im 2. Jahr das Motto unserer Mannen. Und ich muss sagen: es ist allerhand! Zwar spielen wir im Aufstiegskampf keine Rolle (der BSV Velbert mit Weltrekordhalter Eddy Merckx wird das Rennen wohl machen), aber im Kampf um den 2. Platz liegen wir mit 3 weiteren Vereinen nahezu gleichauf. Und den übermächtigen Velbertern hatten wir mächtig die Stirn geboten am letzten Wochenende! Nicht schlecht für einen Haufen Amateure, welche alle einem Beruf nachgehen und nur in ihrer Freizeit trainieren können. Hilfreich für den Erfolg des Teams war dabei natürlich auch unser Neuzugang Jens Eggers, welcher nicht nur ein feiner Mensch ist sondern auch mit seinem Billardspiel überzeugen kann!

 

Oberliga Vierkampf

 

Kinderschiefer, Zigarrenkiste, 5-Bänder gehen nicht... über das kleine Billard gibt es viele negative Aussagen, doch war es über Jahrzehnte hinweg unser Ding! Nicht umsonst ist der ABC-Merklinde (inkl. der Vorgängervereine ABC Habinghorst und BSC Mengede) der erfolgreichste Turnierbillardverein Deutschlands. Nach einer künstlerischen Pause haben wir in diesem Jahr wieder am Spielbetrieb der Oberliga Vierkampf teilgenommen. Und einen Spieltag vor Schluss stehen wir auf Platz 2 der Tabelle, hinter der BG Ückendorf. Sollte uns der BCC Witten keine Schützenhilfe leisten, werden wir im Jahr des Comebacks wohl keinen Titelgewinn feiern können. Doch allein die Teilnahme an der Liga und die damit verbundene Aufwertung des kleinen Billard, haben sich meiner Meinung nach sich schon gelohnt!

 

Verbandsliga Vierkampf

 

Eine ähnliche Situation wie in der Oberliga findet unsere 2. Mannschaft vor! Derzeit Zweiter in der Tabelle und auf Schützenhilfe für den Meistertitel angewiesen... doch eins steht fest: obwohl Raimund Bönig und Co den Titel gerne in Empfang nehmen würden, spielen die Jungs für den Spaß am sportlichen Wettbewerb. Und der ist mehr als vorhanden!

 

Bezirksklasse Gruppe A

 

3 Ligen tiefer und weit weg von Weltrekorden spielte in diesem Jahr unsere 3. Mannschaft. Doch wie sie das tat ist trotzdem rekordverdächtig. 10 Siege, ein Remis, keine Niederlage - so lautet die bisherige Bilanz, 2 Spieltage vor Schluss. Dazu kommen mehrere Begegnungen wo alle 4 Sportkameraden ihre 100 Points vorzeitig erzielten und mit einem BMED von 7,40 ist man auch im nächsten Jahr gerüstet, wenn es mit ziemlicher Sicherheit in der Bezirksliga um Punkte geht.

 

Kreisliga Gruppe A

 

Kommen wir nun zu meiner liebsten Mannschaft. Sportlich lief es es für Heinrich Veuhoff und Kollegen bescheiden, oder bestenfalls suboptimal. Aber: ich denke das die unteren Mannschaften eines jeden Billardvereins die wichtigsten sind. Hier tummeln sich in der Regel jene Spieler, welche nicht nur des Sportes wegen Mitglied sind, sondern vor allem wegen des Vereinslebens. Hier sind jene, welche durch ihre Beiträge, ihrem Verzehr und Ihrem Interesse am Verein es überhaupt erst ermöglichen das z.B. Bundesliga gespielt werden kann. Und was das betrifft, so ist die 4. Mannschaft und alle Reservisten einfach meisterlich...

 

Und sonst?

 

Hier könnte ich jetzt vieles schreiben, doch beschränke ich mich auf 3 Dinge.

  • die DBU, unser Dachverband, scheint aus dem Dornröschenschlaf erwacht zu sein. Ob es an Helmut Biermann allein liegt, dass der Verband an Fahrt aufgenommen hat weiß ich nicht. Es ist auf jeden Fall Zug im Kamin; aktuell kann man als Beispiel die Aktion "DBU Förderpreis 2018 - Nachwuchsarbeit im Verein" bestaunen! Weiter so!
  • Auch auf höchster Ebene, beim Weltbillardverband, hat sich etwas getan. In Zusammenarbeit mit Kozoom werden zukünftig mehr Karambol-Turniere stattfinden und höhere Preisgelder ausgeschüttet werden. Ich zitiere Farouk Barki den Präsidenten des Weltverbandes (UMB): „Wir haben bereits angekündigt, dass das Preisgeld insgesamt 1,5 Millionen Dollar betragen wird, davon 150.000 oder mehr für die Masters-Turniere. Bei der Weltmeisterschaft der Herren wird es für den Sieger 20.000 Dollar geben. Die Damen, Junioren- und Nationalteams-Weltmeisterschaften sind bereits fest im Kalender eingetragen. Die besten drei eines Weltcups bekommen 16.000, 10.000 und 6.000 Dollar. Die Spieler der letzten Qualifikation werden mit 500 Dollar belohnt. Die Masters-Turniere finden in der Zeit vom 1. Juli bis 31. Dezember statt. Der Continental-Cup wird im März ausgetragen.“
    Das wertet in meinen Augen unseren Sport mächtig auf! Vielleicht wird Billard ja doch irgendwann einmal olympisch...
  • Und zum Schluss: wie man gerade gelesen hat, kommt überall Bewegung in die Billardszene. Umso unverständlicher ist da für mich die Tatsache, das Ligaspiele (egal ob Bundes- oder Kreisliga) nahezu ohne Publikum stattfinden. Ich finde es erstaunlich, dass sich kaum Billardspieler/-innen oder auch Interessierte an unserem Sport, als Zuschauer in den einzelnen Clubs einfinden. Wie oft konnte man bei uns (oder in den Vereinen im Radius von 50 Kilometern) amtierende oder ehemalige Welt- und Europameister spielen sehen. Von der Vielzahl an Deutschen Meistern mal ganz abgesehen. Das ganze OHNE Eintritt (Nada, Nüschte, Nullinger, noch weniger als Wenig) zu bezahlen. Stellenweise können die Vereine nicht einmal die eigenen Mitglieder bewegen, ihre Mannschaften zu unterstützen! Daher an dieser Stelle mein Aufruf an alle Freunde des Billardsports und zugleich mein Wunsch für das nächste Jahr: UNTERSTÜTZT die Vereine und Mannschaften aktiv. Geht mal zu einem Heim- oder Auswärtsspiel des Vereins eurer Wahl. Zeigt Interesse an den sportlichen Wettkämpfen und unterstützt durch euren Verzehr die einzelnen Clubs! Macht Werbung!

So, das war es für heute! Noch ein kurzer Hinweis in eigener Sache: derzeit bin ich privat und beruflich sehr eingespannt. Ich bitte die unregelmäßige Aktualisierung unserer Homepage zu entschuldigen!

 

Bis bald, Euer Carsten

 

 

28.11.2017

Castrop-Rauxel - Zentrum des Billardsports

 

Fast unbeachtet von der Öffentlichkeit war unsere schöne Stadt inoffizielles Zentrum des Billardsports in Deutschland. Bereits am Samstag, den 25.11.2017, tagte im Eurostar Hotel an der Bahnhofstraße der DBU-Hauptausschuss 2017. Vor der Sitzung wurde eine außerordentliche Mitgliederversammlung abgehalten, um diversen rechtlichen Regularien genüge zu tun.

 

Die meines Erachtens wichtigsten Tagespunkte welche besprochen wurden, sind

  • Beschluss eines Konzeptes für die Auslagerung des wirtschaftlichen Geschäftsbetriebes der DBU an eine Vermarktungsgesellschaft; dieses soll u.a. zu einer Senkung der Steuerlast für die DBU führen. Desweiteren wird ein Haftungsrisiko verringert.
  • Neugestaltung der Billardarea zu einem bundeseinheitlichen Online-Portal
  • der Beitrag pro aktivem Sportler welcher abgeführt werden muss, bleibt auch im Haushaltsjahr 2018 bei 20,30 Euro

Das der Tagungsort gewählt wurde, weil der Billardsport in Castrop das Maß aller Dinge ist bleibt allerdings ein Gerücht... ;-)

 

Alles über diese Versammlung erfährst Du H I E R!

 

 

26.11.2017
Oberliga Vierkampf - Chance gewahrt

 

Die Minimalchance auf den Titel, bewahrte sich der ABC 1 in der Oberliga Vierkampf. Mit einem 6:2 Erfolg gegen den BCC Witten, bleibt unser Team auf Platz 2 in der Tabelle und hat 2 Punkte Rückstand auf die BG Ückendorf 1. Allerdings profitierte man etwas von der Aufstellung Wittens, schickten die Ruhrstädter doch van Gemert gegen Thomas Klein ins Rennen und stellten Ronny Lindemann im Einband gegen Uwe auf - anders herum wäre es im Einband vielleicht etwas enger geworden. So konnte Uwe Klein stark spielen und gewinnen; es ihm gleich taten es Martijn Egbers und Rainer Stecken. Thomas Klein verlor gegen van Gemert.

 

In der 2. Bundesliga Dreiband gab es eine Niederlage für den ABC. Obwohl Markus Dömer, Jens Eggers, Dirk Wörmer und Uwe Klein sich gut verkauften, blieben sie in Bottrop chancenlos. Den Unterschied der 2. Liga zur Weltspitze erfuhr dabei Markus Dömer. Gegen Weltrekordhalter Roland Forthomme ließ er einen "Kreuz-Karo" aus; Forthomme bedankte sich und spendierte Dömer auf diesen Fauxpas Serien von 14 und 8...

 

Eine böse Überraschung gab es in der Verbandsliga Vierkampf. Gegen die bis dato sieglose Billardgemeinschaft Wanne/Riemke holte sich unsere 2. Mannschaft eine 5:3 Niederlage ab. Insbesondere Raimund Bönig und Raimund Colmsee blieben hinter ihren Möglichkeiten, so dass die guten Spiele von Wolfgang Brand (der Unentschieden spielte) und Achim Klein nichts nutzten.

 

Nach dem Lichtblick am vergangenen Spieltag, als unsere 4. Mannschaft Ihren ersten Sieg feiern konnte, wurde es gestern wieder grau. 6:2 für GWR Bismarck lautete es am Ende des Spiels und F-H Veuhoff, Paul Hollenbeck und Helmut Siewert zogen Gesichter wie (Achtung Wortspiel) saure Bismarck-Heringe... Lediglich Udo Prieber servierte frischen Fisch und gewann seine Partie sicher.

 

Mit einem Mannschaftsdurchschnitt von 7,40 gewann der ABC 3 sein Heimspiel gegen Gut Stoß GE 2. Gerd Haumann, Bodo Klein, Wolfgang Haumann und Wilfried Wengorz stießen allesamt ihre Begegnungen vorzeitig aus und verteidigten so die Tabellenführung in der Bezirksklasse.

 

 

Alle Ergebnisse aus Landesebene, findest Du H I E R!

Alle Ergebnisse auf Bundesebene, findest Du H I E R!

 

 

 

19.11.2017

ABC 4 gibt rote Laterne ab!

 

Küche, Diele, Bad - das volle Programm hat unser Club an diesem Wochenende serviert bekommen, sprich: es gab Licht und Schatten.

 

Beginnen werde ich mit Licht... gleißendem Licht... Trommelwirbel...

 

Kreisliga Gruppe A

 

Unsere 4. Mannschaft hat es endlich geschafft! Am 9. Spieltag gelang der erste Sieg in dieser Saison! Mit 5.3 bezwang man die Gäste aus Gerthe; nebenbei bemerkt ist es genau das Ergebnis welches ich orakelte. Heinrich Veuhoff und Paul Hollenbeck waren siegreich, Udo Prieber sorgte mit seinem Unentschieden für den wichtigen Punkt. Peter Gundler unterlag zwar, spielte aber eine solide Partie. Des einen Freud des andern Leid - die rote Laterne konnten wir den Gerthern gleich mitgeben!

 

Bezirksklasse Gruppe A

 

Einen erneuten 8:0 Erfolg kann der ABC 3 vermelden! Wilfried Wengorz, Raimund Bönig und Bodo Klein stießen jeweils aus. Gerd Haumann konnte seine Begegnung ebenfalls gewinnen, doch war er wohl gedanklich schon bei der Vorbereitung des Geburtstages seiner holden Gattin - entweder das, oder zwei gebrochene Beine erklären seinen Schnitt ;-)

 

 

Verbandsliga MB Dreiband Gruppe A

 

 

Für diese Begegnung lag ich mit meiner Prognose auch ganz gut, sagte ich doch eine enge Kiste voraus. Und genau so kam es auch - der ABC D II und der BC Krüzkämper trennten sich leistungsgerecht 4:4. Wolfgang Brand an Brett 1 hatte Pech, denn gegen einen großartig aufgelegten Fabian Blondeel wäre an diesem Tag manch ein Bundesligaspieler chancenlos gewesen! Blondeel spielte einen Schnitt von 1,578 und dazu eine Höchstserie von 8 Ball. Das sind Werte die man nicht allzu häufig in der Verbandsliga zu Gesicht bekommt; daher ein besonderer Glückwunsch an Fabian von dieser Stelle! Für das Unentschieden sorgten Achim Klein und Rolf Ende; Hakan Gülter verlor sehr knapp (30:27/44). Die Tabellenführung konnten wir aber verteidigen. Der ABC D II bleibt Spitzenreiter, mit einem Punkt Vorsprung auf Coesfeld.

 

1. Bundesliga Mehrkampf

 

Diese Auswärtsfahrt möchte unser Team bestimmt gerne vergessen. Am Samstag langte es in Oberursel nur zu einem Unentschieden, heute gab es gegen Creidlitz-Coburg eine 7:1 Klatsche. Das man keine rauschenden Siege einfahren würde war bereits vor der Abfahrt klar, mussten wir doch mit 2 Mann Ersatz antreten; aber ein Punkt aus zwei Spielen ist einfach etwas wenig wenn man im Fernduell gegen DBC Bochum auf Augenhöhe bleiben möchte.

 

Das war es von mir für heute. Sollte die vermaledeite Billardarea funktionieren, könnt Ihr die Spielberichte dort einsehen.

 

 

Alle Ergebnisse aus Landesebene, findest Du H I E R!

Alle Ergebnisse auf Bundesebene, findest Du H I E R!

 

 

 

16.11.2017

Ausblick auf das Wochenende!

 

Spannende Tage liegen hinter uns, brachten die Deutschen Meisterschaften die ein oder andere Überraschung hervor. Doch nun herrscht wieder Liga-Alltag für unseren Club und seinen Akteuren.

 

Kreisliga Gruppe A

 

Beginnen werde ich mit unserer 4. Mannschaft, denn am kommenden Spieltag könnte es erstmals soweit sein - der erste Sieg scheint möglich. Am Samstag besuchen uns die Billardfreunde Gerthe, welche auch noch auf den ersten doppelten Punktgewinn warten. Aber wir haben nicht nur Heimrecht, sondern auch den etwas besseren GD, daher prognostiziere ich einen knappen 5:3 Erfolg und eine damit verbundene Weiterreichung der roten Laterne.

 

Bezirksklasse Gruppe A

 

Vom anderen Ende der Tabelle grüßt hingegen unsere dritte Mannschaft. Als souveräner Tabellenführer reist das Team von Präsident Gerd Haumann zum BC Nordstern. Ein Sieg ist möglich, jedoch würde man bei einer Niederlage die Tabellenführung nicht verlieren.

 

Verbandsliga MB Dreiband Gruppe A

 

Heimrecht hat unsere II. Mannschaft Dreiband am Sonntag - zu Gast ist der BC Krüzkämper. Die Dahlhausener müssten sich ja eigentlich in BC Lewacker umbenennen, nachdem das unvergessliche Vereinsheim "Am Krüzweg" aufgegeben wurde. ;-) 
Obwohl unsere Recken von der Tabellenspitze winken und der BC auf dem 5. Platz steht, wird die Begegnung wahrscheinlich eine enge Kiste. Beide Mannschaften liegen im Schnitt fast gleichauf und somit wird die Tagesform wohl entscheiden.

 

1. Bundesliga Mehrkampf

 

Zwei Siege müssen für unser Flaggschiff her, wenn man die Playoffs um die deutsche Meisterschaft nicht aus den Augen verlieren möchte. Rund 1000 km fahren Christian Pöther und Co um gegen Oberursel und Creidlitz-Coburg um Ligapunkte zu kämpfen. 4 Punkte scheinen nach einem Blick in die Tabelle möglich, jedoch ist der Teufel ein Eichhörnchen....

 

Allen Beteiligten wünschen wir "Gut Stoß"!

 

 

06.11.2017

Pöther ohne Medaille und vieles mehr!

 

Bad Wildungen:

Das hatte sich Christian bestimmt anders vorgestellt... Auf dem 7. und vorletzten Platz, beendete Christian Pöther die Mission "Medaille Freie Partie" bei der Deutschen Meisterschaft in Bad Wildungen. Mit einem GD von 23,66 war auch nicht viel mehr drin.. Bereits morgen winkt ihm jedoch eine neue Chance, wenn er im Cadre 71/2 antritt.

 

Verbandsliga Dreiband:

Einen schönen 6:2 Erfolg konnte unsere II. Mannschaft Dreiband erzielen! So gewann unser Team in Coesfeld mit 6:2 und konnte durch den Erfolg die Tabellenführung übernehmen!

 

Oberliga Vierkampf:

Den ersten Sieg feierte unsere 1. Mannschaft in dieser Saison! Nachdem es bisher 3x "nur" für ein Unentschieden reichte, konnte man diesmal in Wattenscheid mit 8:0 Punkten glänzen. Ungewohnt: in der Freien Partie trat Markus Dömer an den Tisch - ob er die 300 Ball (4 Aufnahmen) mit einer amerikanischen Serie oder mit diversen Schüssen aus der Hüfte erzielte, ist hier leider nicht bekannt.

 

Verbandsliga Vierkampf:

6:2 verloren und Tabellenführung eingebüßt, so lautet das Fazit unserer 2. Mannschaft nach ihrem Auswärtsspiel in Kamen. Lediglich Raimund Bönig hielt unsere Fahne hoch und sorgte für die zwei Partiepunkte.

 

Bezirksklasse Gr. A:

Wieder einen Sieg konnte unsere 3. Mannschaft vermelden. Im Heimspiel gegen Schwerte ragte besonders Bodo Klein heraus, welcher in der 12. Aufnahme ausmachen konnte!

 

Kreisliga Gr. A:

So langsam wird es tragikomisch für unsere Recken der 4. Mannschaft, denn auch am 8. Spieltag gelang der erhoffte erste Sieg nicht. In Wanne/Riemke wusste (trotz Niederlage) lediglich Peter Gundler zu überzeugen.

 

 

Alle Ergebnisse aus Landesebene, findest Du H I E R!

Alle Ergebnisse auf Bundesebene, findest Du H I E R!

 

 

 

28.10.2017

Die Sache mit dem Wunsch und der Wirklichkeit...

 

 

Du kannst dich manchmal stundenlang im Kreis drehen, doch der Popo bleibt trotzdem hinten.

So lautet mein (persönliches) Fazit nach dem heutigen Spieltag, in der 1. Bundesliga-Mehrkampf. Denn wieder einmal durften wir dem Rekordmeister DBC Bochum nur artig zum verdienten Sieg gratulieren. Vor der Partie war ein gesunder Optimismus in unseren Reihen zu spüren, denn wir traten mit einer guten Truppe an. Christian Pöther (Freie Partie), Markus Dömer (Einband), Ferry Jong (47/2) und Marek Faus (71/2) sind in ihren Disziplinen echte Könner und jeder einzelne in der Lage einen "rauszuhauen". Doch es kam anders...

Runde 1 bestritten Christian gegen Thomas Berger und Markus gegen Ludger Havlik. Christian wurde seiner Favoritenrolle gerecht und machte mit einer Serie von 282 aus. Markus hingegen war, unter dem Strich, ohne Chance am heutigen Tag. Zwar versuchte er sein immenses Wissen über Einband abzurufen, spielte sogar eine bessere Höchstserie (27) als sein Gegner (26) - auf der anderen Seite musste er jedoch oft hohes Risiko gehen und ohne Training fehlte auch die Präzision.

Vor Runde 2 spekulierte man auf ein Unentschieden, doch das ging schief. Im 47/2 zeigte Bochums Sam van Etten recht schnell, warum er als Wunderkind bezeichnet wird. Er gewann gegen Ferry mit 200:11/5 und verkaufte sich damit fast noch unter Wert. Schwachpunkt im Team war Marek Faus, welcher erneut

nicht die Leistung zeigte, wie er sie beispielsweise bei den Europameisterschaften zeigte. Er begann seine Partie stark und nach 2 Aufnahmen standen bereits 96 Ball am Scoreboard. 2 Aufnahmen später fällte Marek jedoch eine folgenschwere Entscheidung. Bei einer schwierigen Stellung wollte er nicht nur den Punkt erzielen, sondern auch noch in Schönheit sterben. Er spielte also auf Tempo und es kam was kommen musste. Der Punkt blieb aus, Thomas Nockemann fand alle Bälle in einer Ecke vor und bedankte sich mit einer Serie von 132...

Aktueller Tabellenführer ist nun der BC Hilden, vor DBC Bochum. Wir belegen nun den dritten Platz. In 2 Wochen geht es für unser Team weiter, dann müssen wir in Oberursel um Punkte kämpfen.

 

Was war noch mal das Thema meines Artikels?

 

Ach ja, Wunsch und Wirklichkeit. In der Oberliga Vierkampf sollten wir bereits am gestrigen Freitag GW Wanne Zuhause empfangen, doch die Mannschaften wünschten sich eine Terminverlegung. Dieser Wunsch wurde Wirklichkeit - als Nachholtermin steht der 31.10.2017 bereits fest.

Unsere 4. Mannschaft wünscht sich nichts mehr als den ersten Sieg in der Saison, dieser Wunsch erfüllte sich in Wirklichkeit nicht. Aber immerhin konnte man ein Unentschieden in Hohenlimburg erkämpfen! Udo Prieber gewann mit 66:32/25 und Wilfried Wengorz benötigte nur 22 Aufnahmen um seinen Gegner mit 75:50 zu bezwingen. Nur knapp verlor Franz-Heinrich Veuhoff 75:69/23 (schade); Helmut Siewert hingegen war ohne Chance.

 

Am morgigen Sonntag können wir uns auf 2 Spiele freuen. In der Verbandsliga Vierkampf hat unsere 2. Mannschaft, GWR Bismarck 1 zu Gast. Unsere 1. Dreibandmannschaft hingegen ist zur BA Berlin gereist um in der 2. Bundesliga Dreiband um Aufstiegspunkte zu kämpfen.

 

Allen Akteuren wünsche ich "Gut Stoß"!

 

 

24.10.2017

Pöther Westfalenmeister - Stecken mit Silbermedaille!

 

Beginnen möchte ich heute mir einer Ohrfeige! (Klatsch)... welche ich mir gerade selbst verpasst habe. Es ist mir (aufgrund mangelnder Zeit) tatsächlich durchgegangen, über die Westfalenmeisterschaft Klasse I, in der Freien Partie zu schreiben. Bereits am 15.10.2017 konnte sich Christian Pöther dort überlegen den Titel sichern. Er gewann alle 3 Partien, spielte einen GD von 128,57 und hatte eine Höchstserie von 300,00. Diese Top-Werte wurden von den anderen Teilnehmern (Rainer Stecken, Rainer Waldbauer, Carsten Lässig) nicht annähernd erreicht. Im Kampf um die Silbermedaille ging es eng zur Sache, doch Rainer ließ sich nicht die Butter vom Brot nehmen und setzte in seinem ersten Jahr für den ABC ein weiteres Ausrufezeichen.
Lieber Rainer, auch Dir: Herzlichen Glückwunsch von Deinen Vereinskolleginnen und -kollegen!!!

Alle Ergebnisse dieser Meisterschaft findest Du H I E R!

 

Völlig verdient hat sich Christian somit für die Deutsche Meisterschaft in Bad Wildungen qualifiziert. Nachdem er bereits 5 x Deutscher Meister auf dem kleinen Schiefer wurde, wäre ihm der erste Titel auf dem Matchbillard mehr als gegönnt! Gut Stoß!

 

Eine gute Möglichkeit seine Form zu überprüfen, bietet sich Christian am kommenden Wochenende! Am Samstag kommt es  in der 1. Bundesliga Mehrkampf erneut zu einem Top-Duell der deutschen Billardszene, wenn der DBC Bochum in unseren Vereinsräumen zu Gast ist (Samstag 24.10.2017, Beginn 14:00 Uhr). Die Sportkameraden aus Dahlhausen befinden sich derzeit in der Tabelle auf dem (für sie) ungewohnten 3. Platz, hatte man doch am letzten Spieltag überraschend gegen GW Wanne einen Punkt abgegeben. Das soll den Bochumern nicht noch mal passieren, denn der Flurfunk meldet das u.a. Sam van Etten gegen uns spielen wird - obwohl in den Niederlanden ebenfalls Spieltag ist.

 

Wie auch immer... wir werden mit Sicherheit eine schlagfertige Truppe an die Bretter schicken!

 

Das war es für heute...

 

 

22.10.2017

Zusammenfassung der weiteren Spiele des Wochenendes

 

Ich beginne zunächst mit den restlichen Spielen vom gestrigen Samstag. Erfreuliches gibt es da aus der Bezirksklasse Gruppe A zu berichten, denn unsere 3. Mannschaft bleibt auch nach diesem Spieltag souveräner Tabellenführer! Mit dem (bisher) besten Mannschafts-GD der Saison von 5,71 Points kehrten Gerd Haumann, Bodo Klein, Wolfgang Haumann und Wilfried Wengorz aus Lindenhorst zurück. Bei Tümmler Lindenhorst, tummelten sich für unsere Mannen die Bälle immer unter dem Bierdeckel... (5 Euro in die "Schlechte-Wortspiel-Kasse"). Gerd, Bodo und Wilfried konnten ihre Begegnungen alle vorzeitig beenden, Wolfgang verlor mit 100:94/19 denkbar knapp.

 

Sorgenkind in dieser Saison bleibt unsere 4. Mannschaft, denn erneut kassierte sie eine Niederlage. Diesmal zog das Team bei Herne-Stamm den Kürzeren. Negatives Highlight: Udo Prieber verlor gegen Ute Wachs mit 30:29 - allerdings gab es auch ein positives Highlight zu vermelden: Paul Hollenbeck, zauberte kurz vor seinem 80. (!) Geburtstag eine starke Partie auf das Brett; er gewann mit 75:64/18 und spielte eine sehr gute 4,16 GD.

 

Heute morgen ging es dann um 11:00 Uhr weiter mit Bundesliga-Billard. Nachdem wir gestern gegen die BG Coesfeld einen Punkt holen konnten, gewann die Truppe um Markus Dömer heute mit 6:2 gegen den SCB Langendamm. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung, welche sich auch im Schnitt von 1,014 widerspiegelt, konnte man wichtige Punkte im Aufstiegskampf sammeln. Uwe Klein gab als einziger seine Begegnung ab. Markus Dömer, Jörg Ikenmeyer (mit bester Partie) und Dirk Wörmer konnten gewinnen.

 

Den Abschluss des Wochenendes markierte unsere 2. Mannschaft Technik, in der Verbandsliga Vierkampf. Im Heimspiel gegen den BC Vreden spielte man Remis und konnte so den ärgsten Verfolger in Schach halten. In der ersten Runde sah es zunächst düster aus; Reinhard Colmsee war das wenige Training anzumerken - er verlor die Freie Partie deutlich mit 219:105/15. Achim Klein spielte im Einband einen guten Schnitt, trotzdem gab er seine Begegnung mit 100:86/15 ab. Für den Punktgewinn sorgten in Runde Zwei unsere Sportkameraden Wolfgang Brand und Raimund Bönig. Wolfgang gewann sein Cadre 52/2 mit 116:45/15, Raimund sein Cadre 35/2 mit 136:92/15. Unser Team führt somit die Tabelle weiter an.

 

Alle Ergebnisse aus Landesebene, findest Du H I E R!

Alle Ergebnisse auf Bundesebene, findest Du H I E R!

 

 

 

21.10.2017

Dreibandmannschaften mit Sieg und Unentschieden

 

Das ist bitter! Obwohl wir uns noch in der ersten Hälfte der Saison befinden, mussten wir einen bitteren Punktverlust hinnehmen. In der 2. Bundesliga Dreiband, konnten wir im Spiel gegen Spitzenreiter Coesfeld nur einen Punkt holen. Jens Eggers war leider erkrankt, daher spielte Uwe Klein. Mit ihm trat Dirk Wörmer zur ersten Runde an; um es kurz zu machen - beide gaben ihre Partien ab. Während Uwe recht knapp mit 40:38/45 seinem Gegner den Vortritt lassen musste, verlor Dirk mit einem nicht bundesligatauglichen Schnitt seine Begegnung. Am Ende hieß es 40:25/38 gegen ihn. Besser machten es in Runde 2 Markus Dömer und unsere "Bank" an Brett 2 Jörg Ikenmeyer. Beide ließen nichts anbrennen und sorgten mit, zumindest zeitweise, souveränen geführten Partien für den Punkt. Kleine Anekdote am Rande: Coesfelds Huub Wilkowski scheint eine Ikenmeyer-Allergie zu entwickeln, verlor er doch das 3. mal in Folge gegen Jörg...
Obwohl wir dem Tabellenführer den ersten Fleck auf die bisher makellose Weste beibringen konnten und sich beide Mannschaften zufrieden mit dem Unentschieden zeigten, könnte dieser Punktverlust sich am Ende der Saison noch als bitter herauskristallisieren.

 

Besser machte es unsere "Reserve", mit Marek Faus an der Spitze. 6:2 konnte man in der Verbandsliga Dreiband gegen Elfenbein Höntrop gewinnen. Lediglich der Überflieger der letzten Saison Rolf Ende, verlor seinen Wettstreit. Marek Faus, Wolfgang Brand und Hakan Gülter hatten keine Mühen mit ihren Gegnern.

 

Weitere Infos zu unseren anderen Mannschaften gibt es morgen an dieser Stelle!

 

 

08.10.2017

Nach Orkan "Xavier" fegte Tornado "Markus" über Hamburg

 

Mit einem 6:2 Auswärtssieg im Gepäck traten unsere Dreiband-Recken am heutigen Sonntag die Heimreise von Hamburg an. Wobei die Mannschaft der BG Hamburg ein gutes Pfund von der sprichwörtlich "norddeutschen Gelassenheit" gebrauchen konnte. Denn am 1. Brett bekam Kapitän Torsten Lechelt, durch Markus Dömer, eine schwere Niederlage beigebracht. Tornado Markus gewann in 16 Aufnahmen mit 40:8, erzielte eine Höchstserie von 13 und spielte einen GD von 2,500!!!  Das war das Sahnehäubchen auf die Siege von Dirk Wörmer und Jörg Ikenmeyer; die Niederlage von Jens Eggers fiel nicht mehr ins Gewicht.

 

Eine leichte Brise hingegen trug unsere 2. Mannschaft Dreiband, zu einem ungefährdeten 8:0 Erfolg beim BC Fuhlenbrock 3. Mit relativ bescheidenen Schnitten gewannen Wolfgang Brand, Rolf Ende, Gerhard Haumann und Hakan Gülter ihre Begegnungen gegen überforderte Gastgeber. In der Tabelle liegen wir, mit einem Spiel weniger, einen Punkt hinter Coesfeld auf Rang 2.

 

Leichten Gegenwind bekam unsere 3. Mannschaft Technik zu spüren, denn sie musste Zuhause ihren ersten Punktverlust verkraften. 4:4 hieß am Ende der Begegnung gegen BCC Witten 2. Insgesamt muss man jedoch von einem gerechten Unentschieden sprechen, denn so klar wie Raimund Bönig und Gerd Haumann ihre Spiele gewinnen konnten, so klar gaben Wilfried Wengorz und Franz-Heinrich Veuhoff ihre Begegnungen ab.

 

Um erneuten Schiffbruch kam unsere 4. Mannschaft herum - die Billardfreunde Datteln hatten um Terminverlegung gebeten, da aufgrund einer städtischen Veranstaltung keine Spieler zur Verfügung standen. Ein neuer Termin steht noch nicht fest.

 

Übrigens: alle Ergebnisse zum Nachlesen findest Du unter billardarea.de

 

Das war es von mir! Bis bald...

 

 

03.10.2017
Sieg gegen Bochum zum Auftakt in der 1. Bundesliga Mehrkampf

 

Mit der Höchstpunktzahl von 4:0 Punkten, ist unsere erste Mannschaft in der 1. Bundesliga Mehrkampf aus dem Wochenende gekommen und setzte mit einem BMED von 83.80 gleich ein Ausrufezeichen. Am 1. Spieltag traten wir bei den BSF Goch an. Rainer Stecken (FP), Uwe Klein (EB), Christian Pöther (47/2) und Marek Faus (71/2) konnten allesamt ihre Begegnungen gewinnen. Am Sonntag stand wieder ein Auswärtsspiel an, diesmal beim BC Krüzkämper.

 

Die Bochumer hatten in der Aufstellung Lukas Blondeel, Andreas Schmidt, Patrick Janssen und Martin Nockemann jedoch keine Chance gegen ... ... oh... Moment mal... das war ja die Aufstellung von Krüzkämper gegen DBC Bochum. Sorry, mein Fehler! Nochmal...

Am Sonntag stand wieder ein Auswärtsspiel an, diesmal beim BC Krüzkämper.

 

Die Bochumer hatten in der Aufstellung Simon Blondeel, Rene Tull, Patrick Janssen und Fabian Blondeel jedoch keine Chance gegen Christian Pöther (FP), Markus Dömer (EB), Ferry Jong (47/2) und Martijn Egberts (71/2). Nach den ersten beiden Spieltagen hat der ABC Merklinde somit die Tabellenspitze übernommen - doch die Saison ist noch lang. Nächster Spieltag ist der 14.10.2017. Bei unserem ersten Heimspiel treffen wir auf GW Wanne.

 

Was geschah noch am vergangenen Wochenende?

  • In der Verbandsliga Vierkampf gewann der ABC 2 gegen Wanne Riemke mit 6:2. Für die Punkte sorgten 2x Klein, sowie Wolfgang Brand. Lediglich Raimund Bönig gab seine Partie ab.
  • Herausragend trat der ABC 3 gegen BC Recklinghausen auf! So konnte man nicht nur alle Partien gewinnen - Gerd Haumann, Bodo Klein, Wolfgang Haumann und Wilfried Wengorz stießen allesamt ihre Begegnungen vorzeitig aus. Gut gemacht!

Am nächsten Wochenende gehen unsere Dreibänder auf Punktejagd! In der 2. Bundesliga Dreiband geht es nach Hamburg, um es auf der Reeperbahn mal so richtig krachen... oh... Moment mal... Schon wieder mein Fehler! Nochmal...

 

In der 2. Bundesliga Dreiband geht es nach Hamburg, um gegen die BG Hamburg um Ligapunkte zu kämpfen. Die Hamburger sind denkbar schlecht in die Saison gestartet und werden um die ersten Punkte kämpfen. Unsere Mannschaft (Markus Dömer, Dirk Wörmer, Jens Eggers und Jörg Ikenmeyer) ist natürlich bemüht, ihre weiße Weste zu behalten .

 

Auf Landesebene stehen nächstes Wochenende folgende Spiele auf dem Programm:

  • Tus Kaltehardt - ABC 2 (Oberliga Vierkampf)
  • BC Fuhlenbrock - ABC II (Verbandsliga Dreiband)
  • ABC 3 - BCC Witten 2 (Bezirksklasse Gruppe A)
  • ABC 4 - Bfr. Datteln 3 (Kreisliga Gruppe A)

So, das war es Erstmal. Alle Ergebnisse zum Nachlesen findest Du unter billardarea.de

 

 

18.09.2017

4 Spiele, keine Niederlage...

 

so lautet die erfreuliche Bilanz vom Wochenende! In der 2. Bundesliga Dreiband hatten wir an diesem WE gleich 2x Heimrecht und nutzten dieses auch aus. Bereits Samstag konnten wir deutlich gegen die ehemalige "Macht aus Essen", die Billardfreunde Horster-Eck mit 8:0 gewinnen. Gestern langte es am Ende noch zu einem 4:4, gegen Elfenbein Höntrop. Herausheben darf man mit Fug und Recht Jörg Ikenmeyer, der erneut mit guten (und konstanten!) Schnitten überzeugen konnte.

 

Auch auf Landesebene gab es 3 Punkte für unseren Club. Unsere 3. Mannschaft überrollte den BC Nordstern 3 mit 8:0, wobei alle Partien vorzeitig beendet wurden. Unsere 4. Mannschaft holte ihren 1 Punkt in der noch jungen Saison. Aus Gerthe kehrte man mit einem 4:4 zurück. Alle Ergebnisse findest Du demnächst unter "Der Spielbetrieb"; bis dahin informiert Euch für die Bundesliga bzw. für die Westfalenebene in der Billardarea!

 

 

11.09.2017

Dreiband-Team überrascht!!!

 

Das war ein durchaus gelungener Auftakt, in die neue Saison. Mit 2 Siegen, einem Remis und einer Niederlage können wir positiv auf das Wochenende zurück blicken. Ein Ausrufezeichen konnte dabei unsere II. Dreibandmannschaft setzen; ihr gelang ein 5:3 Erfolg gegen die BG Coesfeld. Marek Faus spielte auf 30 Ball Remis und Rolf Ende konnte seine Begegnungen sogar vorzeitig ausstoßen. Gut gemacht!

 

Einen starken 8:0 Erfolg gegen Blau Weiß Schwerte konnte unsere 3. Mannschaft verbuchen. Unser Vorsitzender Gerd Haumann zeigte in seiner Partie, dass er noch lange nicht zum alten Eisen gehört. Er beendete, mit einem GD von 9,09, seine Begegnung vorzeitig. Auch Bodo Klein und Wolfgang Haumann stießen vorzeitig aus! Wilfried Wengorz konnte da locker einen Gang raus nehmen, war sein Gegner doch überfordert.


Unsere 2. Mannschaft erkämpfte sich ein Unentschieden bei GWR Bismarck - schade das Reinhard Colmsee nicht zu seinem Spiel fand, denn dann wäre mehr möglich gewesen.


Ohne Punkte hingegen blieb unsere 4. Garnitur und zeigte dabei alle Farben, welche eine Niederlage mit sich bringen kann. Von "gut gespielt - aber verloren", über "in Schlagdistanz aber es reichte nicht", hin zu "voll eins auf die Mütze", war alles vertreten.

 

Links zu den Spielberichten und den aktuellen Tabellen, findest Du unter Spielbetrieb.

 

 

 

07.09.2017

Ligabetrieb startet!

 

Mit 4 Mannschaften startet der familiärste Club der Welt (Quelle: Blitzumfrage mit mir selbst!), in die Saison 2017/2018. Die größte Änderung zur Vorsaison: wir nehmen in diesem Jahr wieder am Spielbetrieb der Oberliga Vierkampf teil! Das unser "Neuzugang und Vielspieler" Reiner Stecken dabei alle Partieformen eines Spieltages simultan bestreiten will, ist jedoch nur ein Gerücht. 😉

 

Folgende Begegnungen warten auf uns am Samstag, den 09.09.2017:

  • GWR Bismarck 1 - ABC Merklinde 2, Verbandsliga Vierkampf - Beginn: 18:00 Uhr
  • ABC Merklinde 4 - BG Wanne/Riemke 3, Kreisliga A - Beginn 15:00 Uhr

Am Sonntag den 10.09.2017 kommt es zu folgenden Paarungen:

  • ABC Merklinde II - BG Coesfeld II, Verbandsliga Dreiband Gruppe A - Beginn: 15:00 Uhr
  • BC BW Schwerte 2 - ABC Merklinde 3, Bezirksklasse Gruppe A - Beginn: 15:00 Uhr

Ich bin gespannt, wie unsere Teams aus der Sommerpause kommen. Aber bereits jetzt wünsche ich allen Beteiligten "Gut Stoß!"

 

Was sonst noch? Wer bis jetzt noch nicht weiß wann er spielen muss, dem empfehle ich einen Blick auf die Seite des Billard-Verbandes Westfalen (bitte anklicken). Dort stehen das Terminheft, die Mannschaftspässe uvm., zum Download bereit. Des weiteren kann man sich dort über, die nun auch online ersichtlichen, vollzogenen strukturellen Änderungen innerhalb des BVW informieren. Und zum Schluss: obwohl unsere 4. Mannschaft am Samstag mit Sicherheit sehenswertes Billard auf das Brett zaubern wird, möchte ich (als bekennender Lokalpatriot) auf eine zeitgleich stattfindende Begegnung in der Nachbarschaft aufmerksam machen! Nach über einem Jahrzehnt Pause, kommt es im Haus Oestreich auf Schwerin zu einem Lokalderby der besonderen Art. Um 14:00 Uhr empfängt der BC Schwerin 1 die Billardfreunde Schwerin 1, um in der Landesliga Zweikampf um Punkte zu kämpfen. Für die Gäste wird unter anderem unser Vereinskamerad Michael Majcherski antreten, welcher uns bekanntlich in der Oberliga Vierkampf (MB) verstärkt. Wer sich dafür entscheiden sollte dieser Begegnung als Zuschauer beizuwohnen, sollte ohne Auto kommen... 😜

 

Das war es erstmal!

 

 

05.09.2017

Neue Homepage ein voller Erfolg!

 

Unsere neu gestaltete Homepage ist ein voller Erfolg! Mit durchschnittlich 350 Aufrufen pro Tag, konnten wir die Besucherzahl unserer Seite im Netz verachtfachen; verglichen mit unserem vorherigen Internet-Auftritt. Ein dickes DANKESCHÖN an alle Freunde unseres Vereins und wir versprechen an dieser Stelle, Euch weiterhin mit aktuellen Nachrichten aus der Billardszene zu versorgen.

 

Heute neu hinzugekommen ist die Rubrik "Darf ich mich vorstellen?". Unter diesem Link, könnt Ihr Euch Kurzportraits unserer Vereinsmitglieder ansehen! Zum Schmunzeln wird Euch sicherlich der Punkt "mein Lieblings-Billardzitat" bringen können... Die ersten vier Profile sind bereits online, schaut doch mal rein!

 

03.09.2017

DPMM - Da war mehr drin...

 

Schade! Mehr bleibt nicht zu sagen, nach dem Aus im Pokal für unsere Dreiband-Zuckertruppe.

 

Ohne große Ambitionen war man nach Bottrop gereist, doch war man sich einer kleinen Außenseiterchance durchaus bewusst. In der 2. Runde der DPMM traf man zunächst auf den Bergisch-Gladbacher BC. Und die Umstände meinten es gut mit unseren Mannen, da die Gladbacher auf ihren Weltstar Torbjörn Blomdahl verzichten und auch sonst mit Ersatz antreten mussten.

 

So brachten Neuzugang Jens Eggers (40:38/37) und Jörg Ikenmeier (40:27/40) uns 4:0 in Führung; den Sack zu machte dann Markus Dömer (40:19/37) - man war eine Runde weiter. Die Niederlage von Uwe Klein (29:40/43) gegen Nationalspieler Dustin Jäschke war lediglich ein kleiner Makel.

 

Erwartungsgemäß traf man in Runde 3 auf GT Buer, welche mit Stefan + Markus Galla, Uwe Kerls und Stefan Hetzel antraten. Und hier war dann auch Endstation. Jens Eggers verlor 27:40/35, Markus Dömer verlor 30:40/31, Uwe Klein 33:40/40 - Jörg Ikenmeier sorgte für den Ehrenpunkt und gewann 40:32/35. Was auf dem Papier recht deutlich aussieht, war jedoch knapper als man denkt. Etwas mehr Kondition hier und etwas mehr Laufglück dort und die Überraschung hätte klappen können; konnten wir doch alle Partien bis zur Hälfte ausgeglichen gestalten und lagen an zwei Brettern sogar in Führung. Aber am Ende fehlte die Konzentration.

 

Fazit: ein schöner Achtungserfolg für unsere Amateure!

 

Übrigens: das Halbfinale (10:00 Uhr) und das Finale (14:00 Uhr) werden heute in Bergisch-Gladbach ausgetragen!

 

31.08.2017

Endlich wieder Online...

 

Hallo lieber Leser, wir sind wieder da. Nach und nach bauen wir unsere Internetpräsenz wieder auf, um Euch mit wichtigen Informationen aus unserem Verein, Ergebnissen, aber auch mit einem Blick über den Tellerrand zu versorgen. Besucht uns daher regelmäßig...

 

Am kommenden Wochenende steht gleich ein Highlight auf dem Programm. Unsere erste Mannschaft Dreiband, reist zur Billardakademie in Bottrop und bestreitet zunächst die 2. Runde der DPMM. Gegner ist der Bergisch-Gladbacher BC, aber.... die Sportkameraden müssen auf Ihre Superstars verzichten. Torbjörn Blomdahl spielt beim LG-Cup in Koea, Peter Ceulemans (Enkel von Mr. 100) spielt beim Superprestige in Belgien. Dazu fehlen noch Dave Christiani (Topteam in Holland) und Soumagne (private Gründe). Somit treffen wir auf Dustin Jäschke und Carsten Raspel aus der BL-Mannschaft von Bergisch-Gladbach; verstärkt mit den Oberliga-Spielern Jens Probhardt und Massimo Ravasi. Ich möchte mich nicht aus dem Fenster lehnen, aber ich tendieren dazu eine 55:45 Chance für uns zu postulieren ;-).

Sollten wir gewinnen, wird vermutlich der GT Buer auf uns warten. Stefan und Markus Galla, Stefan Hetzel und Uwe Kerls sind allesamt Granaten... Nichtsdestotrotz fahren wir gut gelaunt zu den Weywiesen! Unsere Farben vertreten: Jens Eggers, Jörg Ikenmeier, Uwe Klein und Markus Dömer.

Bundesmannschaftsmeisterschaft Technik